„Wir haben den Platz, den wir wollen“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Dank des 2:1-Sieges über Union Berlin ist der FC Bayern zumindest vorübergehend zurück an der Tabellenspitze der Bundesliga. „Wir haben jetzt den Platz, den wir wollen", freute sich Niko Kovač dementsprechend hinterher. Auch die Leistung seiner Mannschaft stellte den Trainer zufrieden. „Aus dem Spiel haben wir nichts zugelassen und hatten selbst eine Reihe von Hochkarätern", so der Trainer.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Niko Kovač: „Union hat außerordentlich gut verteidigt, sie haben es uns schwer gemacht. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Aus dem Spiel haben wir nichts zugelassen und hatten selbst eine Reihe von Hochkarätern, die wir leider nicht genutzt haben. Irgendwann wird es sich so drehen, dass wir aus den vielen Chancen auch wieder mehr Tore machen werden. Wir haben jetzt den Platz, den wir wollen: Wir sind Tabellenerster."

Thomas Müller: „Es war viel Gutes dabei. Zweimal geben wir einen Elfmeter her, sonst haben wir nicht viel zugelassen. Also ich denke, es war ein relativ ordentliches Spiel, aber zur Zeit fehlt uns das Quäntchen Verbissenheit und natürlich auch das Glück, dass wir aus unseren Chancen Tore machen. Das Ziel war, heute an die Tabellenspitze zu gehen. Das haben wir geschafft. Und jetzt müssen wir uns Spiel für Spiel reinarbeiten, damit wir wieder Ruhe reinkriegen. Ich glaube, wir kriegen das gut hin."

Robert Lewandowski: „Ich versuche, mein Bestes zu geben und mein bestes Spiel zu zeigen. Ich bin froh, dass wir heute gewonnen haben. Ich will der Mannschaft mit meinen Toren, mit meinem Spiel, mit meinen Bewegungen weiterhelfen. Der Rekord freut mich natürlich, aber ich fokussiere mich auf meinen Fußball und das Training. Am Ende der Saison kann ich vielleicht etwas mehr darüber nachdenken."

Urs Fischer (Trainer Union Berlin): „Es war ein verdienter Sieg der Bayern. Aber beim ersten Tor haben wir nicht aufgepasst, das hat Bayern ausgenutzt. Auch beim zweiten Tor kam Lewandowski eher zufällig an den Ball. Klar, waren die Bayern über die komplette Spielzeit dominant, aber wir haben es eigentlich gut verteidigt. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, wir haben es Bayern so schwer wie möglich gemacht."