Ivan Perišić: Vorbereiter und Vollstrecker

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Als Ivan Perišić im Sommer zum FC Bayern kam, hatte er viele Ziele. Unter anderem wollte er seine Ausbeute in der Champions League verbessern. Seit seinem Premieren-Treffer im September 2011 wollte dem Kroaten in der Königsklasse kein Tor mehr gelingen. „Ich hoffe, dass ich das bei Bayern bald ändern kann", meinte der Offensivspieler, der an diesem Sonntag seinen 31. Geburtstag feiert, dementsprechend im Oktober im Interview mit fcbayern.com.

Am vierten Spieltag war es dann soweit. Im Heimspiel gegen Olympiakos Piräus markierte Perišić den 2:0-Endstand. Mit voller Wucht nagelte der Vizeweltmeister von 2018 die Kugel aus kurzer Distanz in die Maschen.

Ihr wollt das Tor noch einmal sehen? Dann schaut Euch das Video an:

Es war nicht das einzige Mal, dass Bayerns Nummer 14 aufhorchen ließ. In seinen bisherigen 22 Pflichtspielen für den Rekordmeister trug sich Perišić bereits fünf Mal in die Torschützenliste ein. Außerdem lieferte er noch acht Assists. Gerade in den letzten Wochen gegen Hertha BSC und Schalke 04 spielte Perišić stark auf. Damit hat er großen Anteil daran, dass sich der FC Bayern die Tabellenführung zurückerobert hat.

Durch den 3:1-Sieg in Mainz am Samstag hat sich der FC Bayern die Tabellenführung gesichert und geht die kommenden wichtigen Aufgaben mit viel Selbstvertrauen an:


Diesen Artikel teilen