präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Gnabry, Goretzka & Co.

Nach CL-Gala zurück im Training: Kopfballpendel und Torschüsse

Increase font size Schriftgröße

Zwei Tage nach dem bärenstarken Auftritt beim FC Chelsea stand für die Profis des FC Bayern am Donnerstag wieder Training an der Säbener Straße auf dem Programm. Die Vorbereitung für das Auswärtsspiel am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim begann. Mit dabei war natürlich auch Serge Gnabry. Der deutsche Nationalspieler hatte mit zwei Toren großen Anteil am Sieg in London und ist damit zu Recht als UCL Player of the Week nominiert (hier könnt ihr für unsere Nummer 22 abstimmen).

Regeneration im Vordergrund

Für Gnabry und die anderen Startelf-Spieler vom Dienstag ging es nach einem Aufwärmprogramm zurück ins Leistungszentrum. Die richtige Regeneration ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg in diesen anstrengenden englischen Wochen. Die übrigen Bayern blieben noch auf dem Platz und zeigten nicht nur im Torschuss-Training, dass sie heiß auf Hoffenheim sind.

Goretzka am Kopfballpendel

Zum Abschluss ging es für Leon Goretzka, Joshua Zirkzee sowie Oliver Batista-Meier noch an das Lieblings-Trainingsgerät von Co-Trainer Hermann Gerland: das Kopfballpendel. Unter den Augen des Tigers sprangen die drei immer wieder in die Höhe und versuchten die Kugel im richtigen Moment zu treffen. In Hoffenheim wollen die Bayern mit Köpfchen den nächsten Dreier einfahren.

Am Donnerstag feierte der FC Bayern auch 120. Geburtstag: Hier erfahrt ihr alles über die Geschichte des deutschen Rekordmeisters👇

Weitere Inhalte