präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Talente aus eigenem Verein

FCB-Frauen binden Julia Pollak und Maria Luisa Grohs

Increase font size Schriftgröße

Die FC Bayern Frauen binden die Nachwuchstalente und U-Nationalspielerinnen Julia Pollak und Maria Luisa Grohs. Die 17-jährige Defensiv-Spielerin Pollak und die 18-jährige Torhüterin Grohs spielen aktuell mit der 2. Mannschaft der FCB-Frauen in der 2. Frauen-Bundesliga und rücken zur kommenden Saison in den Kader der 1. Mannschaft auf.

Pollak mit ihren Kolleginnen Leonie Köster, Emilie Bernhardt und Nicole Woldmann beim Torjubel zum 1:0-Sieg gegen Saarbrücken im Oktober 2019.

Julia Pollak spielt bereits seit 2016 beim FC Bayern, zu Beginn in der U17 Mannschaft, mit der sie 2017 Deutscher Meister wurde. Seit 2018 läuft Pollak für die 2. Mannschaft auf, wurde mit dieser 2019 Meister der 2. Frauen-Bundesliga und gewann im gleichen Jahr mit der DFB-Auswahl die U-17-Europameisterschaft

„Eindrücke mitnehmen und Erfahrungen sammeln“

„Ich freue mich riesig, weiterhin für den FC Bayern spielen zu dürfen und hoffe, dass ich in der nächsten Saison auch in der 1. Mannschaft meine Leistung bringen kann. Der FCB bietet mir die Möglichkeit, täglich auf höchstem Niveau zu trainieren und mich in einem professionellen Umfeld weiter zu entwickeln. Ich möchte nächste Saison viele neue Eindrücke mitnehmen und Erfahrungen sammeln. Natürlich ist es mein Wunsch und Ziel, auch in der 1. Mannschaft Spielzeit zu bekommen“, sagte die 17-Jährige, die bereits 45 Spiele für die U17 und Zweitmannschaft FC Bayern absolvierte. 

Grohs trainiert seit ihrem Wechsel nach München regelmäßig mit den Torhüterinnen der 1. Mannschaft. 

Maria Luisa Grohs, genannt Mala, wechselte im Sommer 2019 vom VfL Bochum nach München und kam bisher zu 10 Einsätzen in der 2. Frauen-Bundesliga. „Ich habe mich seit Sommer gut eingelebt und bin sehr gerne hier! Das Arbeiten und Trainieren ist sehr professionell, das ist mir wichtig. Aber auch menschlich fühle ich mich sehr wohl. Ich will weiter hart an mir arbeiten, mich immer mehr an das Bundesliga-Niveau gewöhnen und von den anderen lernen. In Zukunft möchte ich natürlich selber in der Bundesliga auf dem Platz stehen“, so Grohs, die in der DFB-U16, -U17 und -U19 regelmäßig zu Einsätzen kam, über ihre Ziele.

„Tolles Zeichen für die gute Nachwuchsarbeit“

„Wir verfolgen auch weiterhin unsere Philosophie, junge Spielerinnen auszubilden. Ab der neuen Saison werden Mala und Julia, zwei sehr junge talentierte Spielerinnen, zum Kader der 1. Frauenmannschaft gehören. Wir freuen uns sehr, beide auf ihrem weiteren Entwicklungsweg begleiten zu dürfen. Es ist ein tolles Zeichen für die gute Nachwuchsarbeit, hier beim FC Bayern München“, sagte Bianca Rech, Sportliche Leitung der FC Bayern Frauen. 

Zuletzt haben Nachwuchsspielerinnen wie Gia Corley und Laura Donhauser den Sprung in den Kader der 1. Mannschaft geschafft. Gleiches gilt für Sydney Lohmann, die es aus der eigenen Nachwuchsabteilung zur FCB-Stammspielerin und Nationalspielerin geschafft hat. 

Maria Luisa Grohs trainiert regelmäßig mit den Torhüterinnen der Bundesliga-Mannschaft - und somit mit FCB-Urgestein Peter Kargus. Der Torwarttrainer im Interview. 👇

Weitere Inhalte