präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
7 Zahlen & Fakten

Angeberwissen zum Champions-League-Auftakt gegen Atlético

Increase font size Schriftgröße

Am Mittwoch startet der FC Bayern in den dritten Wettbewerb in dieser Saison und damit beginnt die dritte Mission Titelverteidigung. Zum Auftakt in die neue Spielzeit der Champions League empfängt der deutsche Rekordmeister Atlético Madrid. Beide Mannschaften haben viel Erfahrung in der Königsklasse. Die Bayern sind bereits zum 25. Mal am Start, für die Spanier ist es die 12. Teilnahme. Wir haben mehr interessante Zahlen und Fakten vor dem 1. Spieltag der Gruppenphase gesammelt.

1. AC Mailand im Visier

Im August gewann der FC Bayern zum sechsten Mal den Henkelpott und steht damit in der Liste der ewigen Titelträger gemeinsam mit dem FC Liverpool auf Platz drei. Mit einem weiteren Triumph würden die Münchner den AC Mailand auf dem zweiten Platz einholen.

2. Lewandowski peilt erneut Geschichtsbücher an

Europas Fußballer des Jahres hat in neun Spielen hintereinander in der Champions-League-Gruppenphase getroffen. Sollte Robert Lewandowski auch dieses Mal einnetzen, wäre er der erste Spieler, dem dies in zehn Spielen in Folge gelingt. Mit seinen momentan neun Treffern hintereinander liegt er gleichauf mit Cristiano Ronaldo.

3. Sternekoch Serge Gnabry

Nach einem Tor zeigt Serge Gnabry traditionell seinen Koch-Jubel.

Serge Gnabry war in der vergangenen Saison in der Champions League in zehn Spielen an elf Toren direkt beteiligt (neun Tore und zwei Assists). Nur Teamkollege Lewandowski kam auf mehr Torbeteiligungen (15 Tore, fünf Assists).

4. Rekordverdächtige Siegesserie

Der FCB wurde in der Vorsaison zum ersten Team in der Geschichte der Königsklasse, das auf dem Weg zum Titelgewinn alle Spiele gewinnen konnte (elf Siege). Damit sind die Bayern auch die Mannschaft mit der längsten Siegesserie in diesem Wettbewerb. Nach dem Triumph im UEFA Super Cup stehen nun bereits insgesamt zwölf Siege im Europokal in Serie zu Buche - das ist Vereinsrekord. Nur ein Team schaffte jemals mehr: Der kommende Gegner Atlético Madrid (16 Siege in Europa League und UEFA Super Cup von 2011 bis 2012).

5. Positive Gesamtbilanz

Zum zweiten Mal treffen der FCB und Atlético Madrid in der Gruppenphase der Königsklasse aufeinander. 2016/17 gewannen beide Teams ihr jeweiliges Heimspiel mit 1:0 (beide kamen in die nächste Runde). Insgesamt gibt es diese Paarung bereits zum siebten Mal auf europäischer Bühne und die Bayern haben in der Gesamtbilanz die Nase knapp vorne. Drei Siegen stehen ein Remis und zwei Niederlagen gegenüber (8:4 Tore). Bisher hat in diesem Duell die Heimmannschaft im eigenen Stadion immer gewonnen. Das einzige Remis gab es 1974 in Brüssel im Finale des Landesmeistercups.

6. Viva España

Bayern traf bisher 14 Mal in der CL-Gruppenphase auf spanische Kontrahenten (acht Siege, drei Remis, drei Niederlagen). Die letzte Niederlage setzte es ausgerechnet gegen Atlético in der Saison 2016/17. Zuhause sind die Münchner seit 2002 ohne Punktverlust (damals 2:3 gegen La Coruna).

7. Atlético mit Auswärts-Problemen

Atlético Madrid hat nur zwei der letzten zehn Auswärtsspiele in der Gruppenphase der Champions League gewonnen (dazu je vier Niederlagen und Remis). In den letzten fünf Spielen gab es nur einen Sieg (ein Remis, drei Niederlagen) – ein 2:0 gegen Lokomotive Moskau im Oktober 2019.

Hier erfahrt ihr alles zu Atlético Madrid:

Weitere Inhalte