Torgarant Lewandowski mit nächstem Meilenstein

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Vierfach genetzt und ohne Frage der Mann des Abends! Bereits sein Tor in der 40. Minute zum 1:0 gegen Hertha BSC war ein besonderes, denn damit erreichte Robert Lewandowski den nächsten großen Meilenstein in seiner beeindruckenden Karriere. Es war sein 100. Bundesliga-Treffer in der Allianz Arena -- allesamt erzielte er für den FC Bayern. Und im weiteren Verlauf des Spiels wurde mehr als deutlich, dass er mit dem Toreschießen noch lange nicht fertig ist.

Mitspieler stichelte schon

Leon Goretzka sorgte dafür, dass Lewandowski top motiviert ins Spiel ging.

Vor der Partie schien Leon Goretzka für seinen Teamkollegen besonders motivierende Worte gefunden zu haben: „Ich habe ihm vor dem Spiel gesagt, dass er so langsam anfangen muss zu zünden, wenn man sich ansieht, was die anderen Jungs so machen. Da hat er sich glaube ich angesprochen gefühlt." Die Antwort lieferte Lewandowski auf dem Platz. Zum zehnten Mal erzielte der Pole in einem Bundesliga-Spiel drei oder mehr Tore. Das überbieten nur Gerd Müller (32 Mal), Klaus Fischer und Mario Gomez (je zwölf Mal). Mit seinen vier Treffern vom Sonntagabend steht Europas Fußballer des Jahres nun bei insgesamt 251 Pflichtspieltoren für die Bayern (in 294 Einsätzen).

Energiereserven abgerufen

Nervenstark: In der Nachspielzeit traf Lewandowski vom Punkt zum Sieg.

„Trotz der Müdigkeit kann man seine Leistung bringen. Robert Lewandowski zeigt das, Robert ist ein absoluter Torjäger", schwärmte Hansi Flick nach dem Spiel über die Abschlussqualitäten seines Stürmers, ließ dabei aber nicht seine weiteren Stärken außer Acht: „Mir ist es wichtig, dass er auch die anderen Elemente, Tore aufzulegen und in der Defensiv mitzuarbeiten, einbringt. Das macht er, deshalb bin ich sehr zufrieden mit ihm. Seine Qualitäten sind einzigartig." Und mit diesen einzigartigen Qualitäten dürften die nächsten Meilensteine wohl nicht lange auf sich warten lassen.

Alles zum Achterbahn-Sieg gegen die Hertha könnt Ihr in unserem Spielbericht nachlesen.


Diesen Artikel teilen