Über Metz und Marseille nach München - Das ist Bouna Sarr

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ob Bixente Lizarazu, Willy Sagnol oder aktuell Benjamin Pavard und Lucas Hernández -- französische Außenverteidiger haben eine äußerst erfolgreiche Tradition beim FC Bayern. Mit Bouna Sarr konnte der deutsche Rekordmeister nun einen weiteren Defensivakteur aus dem Nachbarland verpflichten. fcbayern.com stellt den 28-jährigen Neuzugang vor.

Profi-Debüt beim FC Metz

Am 29. Juli 2011 feierte Bouna Sarr im Alter von 19 Jahren sein Profi-Debüt beim FC Metz.

Sarr wurde am 31. Januar 1992 in Lyon geboren. Er begann seine fußballerische Karriere beim FC Gerland. Das Talent des Rechtsfußes weckte früh das Interesse größerer Vereine. So wechselte er 2005 in die Nachwuchsabteilung von Olympique Lyon. Vier Jahre später ging es zum FC Metz. Dort feierte Sarr am 29. Juli 2011 im Alter von 19 Jahren sein Profi-Debüt in der zweiten französischen Liga. Metz musste in dieser Spielzeit allerdings den Abstieg in die Drittklassigkeit hinnehmen.

Durchmarsch mit Metz in die Ligue 1

Ab der Saison 2012/13 avancierte Sarr, der zu dieser Zeit meist auf der offensiven Außenbahn eingesetzt wurde, zum Stammspieler in Metz. Mit dem Team aus Elsaß-Lothringen legte er zwei äußerst erfolgreiche Spielzeiten hin. Es gelang der direkte Durchmarsch in die Ligue 1. Nach dem darauffolgenden Abstieg mit Metz in die zweite Liga und insgesamt 104 Einsätzen (8 Tore) für den FCM folgte im Juli 2015 der Wechsel zu Olympique Marseille.

Mit Marseille im Europa-League-Endspiel

Mit Olympique Marseille erreichte Bouna Sarr 2018 das Finale der Europa League. Gegen das Team um seinen neuen Mannschaftskameraden Lucas Hernández (links) unterlagen die Franzosen jedoch mit 0:3.

In seinen ersten beiden Jahren bei OM kam Sarr, der weiterhin zumeist in der Offensive spielte, nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Ab der Saison 2017/18 setzte der damalige Marseille-Trainer Rudi Garcia ihn vermehrt als Rechtsverteidiger ein. Dort wusste Sarr mit einer offensiven Interpretation seiner Rolle und gefährlichen Flanken zu überzeugen. So etablierte er sich fortan als Stammkraft. Mit Marseille gelang 2018 der Einzug ins Endspiel der Europa League, dort unterlagen die Franzosen gegen Atlético Madrid mit 0:3.

Seit Montag ist Bouna Sarr ein Bayer. In der Bildergalerie seht ihr die schönsten Fotos von seiner Ankunft in München:

In der vergangenen, in Frankreich aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison kam Sarr in 32 von 33 Partien zum Einsatz. Beim Testspiel gegen den FC Bayern im Juli spielte Sarr am Campus über 45 Minuten. Insgesamt absolvierte er 181 Pflichtspiele für Marseille, erzielte dabei acht Treffer und bereitete elf Tore vor.

Bouna Sarr hat beim FC Bayern einen Vertrag bis 2024 unterschrieben. Alle Infos:


Diesen Artikel teilen