präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Alles Gute!

Debüts, Rekord-Tor & 18. Geburtstag - Jamal Musiala hat Grund zum Feiern

Increase font size Schriftgröße

Happy birthday, Jamal Musiala! Der Youngster des FC Bayern feiert am Freitag seinen 18. Geburtstag. Es ist der nächste Grund zum Feiern für den Offensivspieler, der auf äußerst ereignisreiche Wochen und Monate zurückblickt.

Debüt gegen Freiburg, Premieren-Tor gegen Schalke

Musiala, der im Sommer 2019 vom FC Chelsea zum Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters gewechselt war, gab im Juni 2020 beim 3:1-Erfolg gegen den SC Freiburg sein Profidebüt für den FCB. Die nächsten Highlights ließen nicht lange auf sich warten. Im Bundesliga-Auftaktspiel der neuen Saison gegen den FC Schalke 04 (8:0) bejubelte er seinen ersten Treffer für die Profis.

Der typische Musiala-Jubel: Nach einem Tor formt er mit seinen Fingern ein M.

Nach und nach etablierte sich Musiala im Kader des Teams von Hansi Flick und kam vermehrt zu Einsätzen. Gegen Eintracht Frankfurt (5:0) und im Spitzenspiel gegen RB Leipzig (3:3) ließ er weitere Treffer folgen. Im November feierte er zudem sein Debüt in der Champions League. Am vergangenen Dienstag trug sich Musiala dann in die Geschichtsbücher ein. Mit seinem Treffer gegen Lazio Rom avancierte er zum jüngsten Torschützen des FC Bayern und gleichzeitig aller deutschen Klubs in der Königsklasse.

„Jamal ist sehr ballsicher, kann auch gut zwischen den Linien spielen. Er hat ein gutes Gespür, in welchen Räumen er sich aufhalten muss“, beschrieb Flick unlängst die Qualitäten von Musiala. Diese will der jetzt 18-Jährige auch in den kommenden Spielen einbringen. Wie passend, dass er dazu bereits einen Tag nach seinem Geburtstag an einem weiteren Feiertag die nächste Möglichkeit hat. Am Samstag empfängt der FC Bayern am 121. Klub-Geburtstag den 1. FC Köln in der heimischen Allianz Arena.

Jetzt mitmachen und ein Trikot mit Musiala-Flock gewinnen:

Weitere Inhalte