Musiala: „Richtig hungrig, die Meisterschaft zu holen“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Vielseitig einsetzbar, extrem flink und torgefährlich -- Jamal Musiala weiß derzeit zu überzeugen! In den letzten drei Bundesliga-Spielen stand der 18-Jährige immer in der Startelf des FC Bayern, war einer der Aktivposten auf dem Feld und erzielte wichtige Treffer. Sowohl gegen Union Berlin (1:1) als auch beim VfL Wolfsburg (3:2) traf der Offensivspieler zum 1:0 für den FCB. Gegen die Wölfe avancierte er sogar zum jüngsten Bundesliga-Doppelpacker in der Vereinsgeschichte der Münchner. Vor dem Meister-Matchball-Spiel der Bayern am Samstag in Mainz haben wir mit dem Shootingstar gesprochen.

Das Interview mit Jamal Musiala

fcbayern.com: Mit zwei Toren gegen Wolfsburg hast du dich am letzten Wochenende zum jüngsten Bundesliga-Doppelpacker des FC Bayern gemacht. Was bedeutet dir das?
Musiala: „Ich bin einfach stolz und happy. Tore zu schießen, macht mir immer Spaß. Dass ich zwei in einem Spiel gemacht habe, hat mich richtig gefreut. Es war einfach ein spezieller Moment."

Vor deinem ersten Kopfballtor gegen Wolfsburg hast du fleißig mit Hermann Gerland am Kopfballpendel geübt. Wie läuft so eine Extra-Schicht mit dem Tigerab?
„Nach dem Training bin ich mit Tiago Dantas zum Kopfballpendel gegangen. Im Training machen die anderen sich immer ein bisschen über meine Kopfbälle lustig, weil es jetzt nicht meine Stärke ist. Deswegen habe ich das einfach gemacht, um mich ein wenig zu verbessern. Der Tiger war dann auch richtig happy und wir haben einfach gelacht und ein paar Späße gemacht."

Unter der Woche trainierte Jamal Musiala mit "Tiger" Hermann Gerland am Kopfballpendel. Es zahlte sich aus.

Thomas Müller bezeichnet deine Dribblings als „schlangenartige Bewegungen" -- kann man das auch trainieren?
„Die Bewegungen übe ich schon seitdem ich ganz jung war, im Garten oder auf der Straße. Jetzt fühle ich mich sehr wohl damit und weiß, wann ich es wie einsetzen kann. Ich habe es mittlerweile schon richtig optimiert und arbeite immer weiter daran, damit ich mich noch wohler damit fühle. Dann bin ich selbstbewusster und weiß, wie ich die Dribblings benutzen kann."

Wie wichtig ist es für dich, dass dich die erfahrenen Spieler an die Hand nehmen?
„Das macht es einfacher für mich, weil sie ein wenig den Druck von mir nehmen. Sie reden viel mit mir und geben mir Ratschläge. Ich kann auch zu ihnen gehen und Fragen stellen. Das hilft mir sehr und ich kann von ihnen viel lernen. Es macht auch viel Spaß, mit ihnen zu spielen."

In Mainz könnt ihr vorzeitig die Meisterschaft gewinnen. Ist die Mannschaft da nochmal besonders motiviert?
„Wir wollen keine Punkte liegen lassen und sind richtig hungrig, die Meisterschaft so früh wie möglich zu holen. Alle sind fokussiert und wollen am Samstag schon den Titel gewinnen. Wir alle freuen uns drauf und sind bereit, die drei Punkte zu holen und die Meisterschaft zu gewinnen."

Hier findet ihr fünf interessante Fakten zum Spiel der Bayern in Mainz: