Magischer Musiala - seine Tricks verzaubern alle

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Jamal Musiala ist ein Spieler für magische Momente. Beim 4:1-Auswärtssieg des FC Bayern gegen RB Leipzig stellte der 18-Jährige das erneut eindrucksvoll unter Beweis. Nach seiner Einwechslung für den angeschlagenen Serge Gnabry (45.+1) glänzte „Magic Musiala" zu Beginn der zweiten Hälfte mit seinem Tor (47.) und seiner mustergültigen Vorlage für Leroy Sané, der nur noch zum 3:0 einzuschieben brauchte (54.).

„Jamal ist der Zauberer des Spiels gewesen", lobte Thomas Müller bei Sky. Und selbst Bayern-Legende und TV-Experte Lothar Matthäus schwärmte: „Er hat eine super Entwicklung hinter sich und wieder gezeigt, dass auf ihn Verlass ist. Er hat eine große Zukunft vor sich."

Musiala strahlt über das ganze Gesicht

Vor allem die Aktion, die zum 2:0 führte, war sehenswert. Den Pass von Alphonso Davies nahm Musiala geschmeidig mit rechts an und zog in der gleichen Bewegung mit links platziert ab. Musiala dazu mit einem Lächeln im Gesicht: „Es hat ganz viel Spaß macht. Wir trainieren solche Situationen wie bei meinem Tor. Da denkt man nicht viel." Der Assist für Sané kam ebenso punktgenau und sprach für exzellentes Timing.

Sein Stellenwert spiegelt sich in der Saisonstatistik wider: Musiala war in der Bundesliga in jedem seiner letzten drei Spiele an mindestens einem Treffer direkt beteiligt (zwei Tore, zwei Assists). Mit insgesamt drei Torvorlagen steht er an der mannschaftsinternen Spitze.

Dazu begeistert Musiala nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz, wie Müller verriet: „Das Besondere ist, dass er zu seinem ganzen Talent auch einen tollen Charakter hat. Er ist fleißig und hat Selbstvertrauen. Er nimmt den Ball und weiß genau, was zu tun ist. Das macht ihn in seinem Alter enorm. Das Gesamtpaket macht ihn besonders."

Lob von Nagelsmann

Auch Trainer Julian Nagelsmann bestätigte diesen Eindruck: „Er ist außergewöhnlich, was seine Fähigkeiten und Charakterzüge angeht. Er hört zu. Du hast nie das Gefühl, dass er abgehoben ist. Er spielt einfach, um Spaß zu haben."

Gegen Leipzig war der Spaß definitiv vorhanden. Und aktuell spricht vieles dafür, dass noch viele weitere magische Musiala-Momente im Bayern-Trikot folgen.

Hier findet ihr weitere Stimmen zum Topspiel-Sieg:


Diesen Artikel teilen