Leroy Sané belohnt sich für Extraschichten

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Wucht und Präzision zu vereinen, ist die große Kunst im Fußball. Beim 7:0-Kantersieg des FC Bayern gegen Bochum bewies Leroy Sané auf beeindruckende Weise, dass er diese beherrscht. In der 17. Spielminute lief der Nationalspieler zum Freistoß an und nagelte die Kugel aus rund 20 Metern unhaltbar genau neben den Pfosten. „Ich habe geschaut, wie die Mauer steht. Im Endeffekt habe ich einfach entschieden, direkt zu schießen", lautete hinterher die fast leicht klingende Erklärung des 25-Jährigen.

Mit der perfekten Schusshaltung ins Glück.

Es war das verdiente 1:0 für den FCB und das Ergebnis fleißiger Arbeit. „Ich trainiere relativ viele Freistöße. Gerade vor dem Spiel versuche ich mir, ein gutes Gefühl zu holen, auch von verschiedenen Distanzen", erklärte der Torschütze. In den letzten Wochen widmete sich Sané im Anschluss an die täglichen Einheiten regelmäßig ruhenden Bällen. Wieder und wieder schoss er die Kugel über die Trainings-Mauer auf das Tor. Nun folgte die Belohnung und dazu noch eine Premiere: Erstmals in seiner Karriere verwandelte Sané in der Bundesliga einen Freistoß direkt.

Traumtor und Vorlage

Der deutsche Nationalspieler ist derzeit blendend in Form. „Ich sehe die Entwicklung sehr gut, er war unglaublich engagiert. Er wirft sich volle Kanne rein", lobte Julian Nagelsmann. Bereits im fünften Pflichtspiel in Folge war Sané an mindestens einem Tor beteiligt (3 Tore, 4 Vorlagen). Diesmal sogar an zwei. Sein Traumtor war die Initialzündung für den FCB. „Nach dem 1:0 lief der Zug bei uns und von da an haben wir angefangen, unsere Tore zu schießen", meinte auch Sané.

Nur zehn Minuten nach seinem Führungstreffer bediente unsere Nummer 10 Mittelfeldmotor Joshua Kimmich mustergültig im Strafraum und der musste nur noch zum 2:0 einschieben. Beim 6:0 durch Robert Lewandowski hatte Sané erneut seine Füße im Spiel. Nach einer starken Aktion legte er zurück auf Serge Gnabry, der den freistehenden Lewandowski bediente.

Fans spenden Sonderapplaus

Kurz danach gönnte Nagelsmann seinem Flügelflitzer eine Pause und nahm ihn runter. Die Fans waren begeistert von Sanés Leistung und verabschiedeten ihn mit donnerndem Applaus. Zu Recht, denn dieser Auftritt war eine Wucht!

Hier lest ihr, wie das großartige Ergebnis zustande kam:


Diesen Artikel teilen