21_SGEFCB_220226_IMA

Fünf Fakten zum Auswärtssieg in Frankfurt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Viel investiert und mit wichtigen drei Punkten belohnt worden! Nach enorm intensiven 90 Minuten durfte der FC Bayern am Samstagabend einen 1:0-Auswärtserfolg im Bundesliga-Topspiel bei Eintracht Frankfurt bejubeln. fcbayern.com hat die wichtigsten Fakten zum Sieg in Frankfurt zusammengetragen.

1. Neuer Zweikampf-Bestwert

05_SGEFCB_220226_IMA

Ein Wert, der den absoluten Willen des FCB an diesem Abend unterstrich, war die Zweikampfquote. Mit 65,7 Prozent gewonnenen Duellen stellten die Münchner einen neuen Saison-Bestwert in der Liga auf. „Die Mentalität war gut, wie wir uns hinten in den letzten Minuten auch gepusht haben. Dann macht das Spaß", beschrieb Joshua Kimmich die starke Einstellung der Bayern

2. So gut wie seit vier Jahren nicht mehr

19_SGEFCB_220226_IMA

58 Punkte hat der FC Bayern nach 24 Spieltagen auf dem Konto. Das sind so viele, wie letztmals in der Saison 2017/18 zum Vergleichszeitpunkt (damals 60).

3. Die achte weiße Weste

Mit dem 1:0 in Frankfurt gelang dem FCB das achte Zu-null-Spiel in dieser Spielzeit. Kein Team behielt häufiger die weiße Weste in dieser Bundesliga-Saison.

4. Tormaschine läuft weiter

16_SGEFCB_220226_GET
Leroy Sané erzielte das entscheidende 1:0.

Leroy Sané erzielte mit dem entscheidenden Treffer zum 1:0 bereits das 75. Saisontor des FC Bayern. So viele schoss zuvor noch nie ein Team in den ersten 24 Bundesliga-Saisonspielen. Zugleich trafen die Münchner damit in jedem ihrer letzten 71 Spiele in der Bundesliga (Rekord) und erzielte dabei sage und schreibe 216 Tore.

5. Auswärtsfluch in Frankfurt gebrochen

Erstmals seit Dezember 2018 konnte der FC Bayern wieder ein Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt gewinnen. Zuletzt gab es eine 1:2- und eine 1:5-Niederlage. Für Trainer Julian Nagelsmann war es der erste Erfolg nach vier sieglosen Spielen gegen die Eintracht.

Hier gibt es die Stimmen zum Spiel:


Diesen Artikel teilen