FCB-Familie trifft sich zum Clubgeburtstag

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Wenn man Geburtstag hat, begeht man ihn mit seiner Familie. Also hat der FC Bayern zum 122. Jahrestag seiner Gründung am Sonntag 40 Mitglieder und Fans zu einem Brunch im Vereinsheim *1900 am FCB-Campus eingeladen. Europa erlebe gerade eine sehr schwere Zeit, doch eine wichtige Eigenschaft des FC Bayern sei immer, sagte Präsident Herbert Hainer zur Begrüßung, „dass wir für unsere Fans da sind". Den Club mache nicht nur der sportliche und wirtschaftliche Erfolg aus, „sondern auch das Familiäre".

220228_GeburtstagsbrunchHainer_DON

Neben Hainer saßen seine Präsidiumskollegen Prof. Dr. Dieter Mayer und Walter Mennekes sowie die Clublegenden Giovane Élber, Raimond Aumann und Steffen Hamann unter den Besuchern. Über 13.000 Mitglieder hatten sich für den Brunch beworben, 20 wurden ausgelost und konnten mit je einer Begleitperson dabei sein. „Was für ein Glück", meinte Diana Lange aus München. „Die Idee allein ist schon toll - und die Atmosphäre hier auch. Uns Fans so mitzunehmen, ist einmalig."

Drei Stunden lang saßen die Bayern zusammen, Stadionsprecher Stephan Lehmann moderierte die Veranstaltung. Während des Brunchs holten sich die Fans immer wieder Autogramme und machten fleißig Erinnerungsfotos. In den Gesprächen drehte sich natürlich alles um die Faszination FC Bayern. Franz Josef Förster aus Köln schätzte, dass er inzwischen rund 180.000 Kilometer für seinen Club im Auto unterwegs gewesen ist. Brigitte Winkens aus München ist bereits seit fast 46 Jahren Mitglied, Karl Pfitscher aus Südtirol seit fast 44 Jahren. Beide unterhielten sich angeregt mit Präsident Hainer. Bei einem Quiz verwies der Tisch von Steffen Hamann die anderen auf die Plätze. Und als zwei Mitglieder – Karin Zieris und eben Karl Pfitscher, die wie der FC Bayern am 27. Februar Geburtstag haben, mit Torten und Geschenken überrascht wurden, stimmten alle ein „Happy Birthday" an.

220227_Geburtstagsbrunch03_DON
Bei einem Quiz war das Fachwissen der Anwesenden gefragt.

„Ich fand die Veranstaltung sehr schön und bin sicher, dass es auch unseren Mitgliedern gefallen hat", meinte Herbert Hainer, „es ist schön, mit unseren Fans bayerisches Gemeinsamkeitsgefühl zu leben." Auch Élber war begeistert: „So tickt einfach unser FC Bayern. Das ‚Mia san mia' kommt nicht von irgendwoher, sondern es ist Teil dieses Vereins. Das hat man heute wieder gesehen."

Zum Vereinsjubiläum haben wir 22 besondere Momente aus 122 Jahren FC Bayern herausgesucht:


Weitere news