Eine Delegation des FC Bayern besuchte auf der Audi Summer Tour das Pentagon

Recap: So lief der Mittwoch in Washington, D.C.

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Tag 3 der Audi Summer Tour des FC Bayern stand klar im Zeichen des Audi Football Summit gegen das in Washington beheimatete Team von D.C. United. Was sonst noch am Mittwoch los war, haben wir hier zusammengestellt:

FC Bayern-Delegation zu Besuch im Pentagon

220720-pentagon-fc-bayern-delegation-2-mel

Eine Delegation des FC Bayern um Präsident Herbert Hainer, den 1. Vizerpräsidenten Prof. Dr. Dieter Mayer und Marketingvorstand Andreas Jung war am Mittwochvormittag zu Gast im Pentagon. Dabei besichtigten sie das US-Verteidigungsministerium und das 9/11 Pentagon Memorial. Hainer überreichte ein FC Bayern-Trikot zum Zeichen der Solidarität und bekräftigte in seiner Rede, dass der Anschlag vor über 20 Jahren nie in Vergessenheit geraten dürfe.

Neuzugang Matthijs de Ligt steigt ins Training ein

220720_de-ligt-abschlusstraining_dc-united-mel

Nur wenige Stunden nachdem Bayern-Neuzugang am Dienstagabend in Washington D.C. gelandet war, stand er schon wieder auf dem Trainingsplatz. Beim obligatorischen Anschwitzen am Mittwochvormittag vor dem Audi Football Summit konnte der Niederländer schon einmal erste Eindrücke sammeln, wie das Zusammenspiel mit den neuen Teamkollegen in Zukunft sein wird. Am Nachmittag stellte sich der 22-jährige Innenverteidiger in einem Pressetalk auch noch einmal den mitgereisten Medienvertretern vor.

Buntes Fan-Treiben rund ums Audi Field

2107-fanfest-audifield

Schon lange bevor der Ball auf dem Rasen des Audi Fields rollte, war einiges los rund um das Heimstadion von D.C. United. Zahlreiche Fans des deutschen Rekordmeisters feierten vor Anpfiff eine große rot-weiße Party. Bayern-Legende Giovane Élber und Maskottchen Berni standen für Autogramme und Fotos bereit und sorgten so für die perfekte Einstimmung auf das Spiel am Abend.

Bayern treffen Rooney und NFL-Stars

22-220720-dcufcb-mel

Für Thomas Müller war es ein Treffen mit einem alten Bekannten. Gegen Wayne Rooney bestritt der 32-Jährige während der aktiven Zeit des englischen Nationalspielers das ein oder andere Duell, nun trafen sie sich wieder - nur dass Rooney mittlerweile als Cheftrainer von D.C. United fungiert. Aktiv sind derweil noch David Bada für die Washington Commanders und Mecole Hardman für die Kansas City Chiefs in der National Football League (NFL). Beide waren beim Testspiel im Audi Field gegen D.C. United (6:2) und posierten nach Abpfiff mit den Bayern-Stars. Bada ist gebürtiger Münchner und ein glühender Bayern-Fan.

Wie das Duell gegen D.C. United gelaufen ist, lest ihr hier:


Diesen Artikel teilen