mane-2107-senegal

Sadio Mané ist Afrikas Fußballer des Jahres

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Große Ehre für Sadio Mané! Der Offensivspieler des FC Bayern ist Afrikas Fußballer des Jahres. Mané erhielt die Auszeichnung am Donnerstagabend in Rabat (Marokko). Mit seinem Heimatland Senegal gelang ihm im Februar der Titelgewinn beim Afrika-Cup. Dabei hatte er unter anderem drei Tore sowie zwei Vorlagen beigesteuert und verwandelte beim 4:2 n.E. im Endspiel gegen Ägypten den entscheidenden Elfmeter. Zudem führte er Senegal zur Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022. Bereits 2019 war Mané zum besten Fußballer Afrikas gewählt worden.

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern: „Herzlichen Glückwunsch an Sadio Mané zur erneuten Ehrung als Afrikas Fußballer des Jahres. Er ist ein absoluter Ausnahmespieler und darüber hinaus ein toller Charakter, der ein wunderbarer Botschafter seines Heimatlandes Senegal, für den gesamten Fußball und auch für den FC Bayern sowie die ganze Bundesliga ist."

Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: „Wir freuen uns sehr über Sadio Manés Auszeichnung. Der FC Bayern hatte in seiner langen Geschichte noch nie einen Afrikas Fußballer des Jahres in seinen Reihen, das ist eine besondere Ehre für unseren Club. Wir sind sehr stolz, dass er nun für unseren Club am Ball ist und haben mit ihm viele große Ziele."

Hasan Salihamidžić, Sportvorstand des FC Bayern: „Sadio Mané ist ein Weltklassespieler, ein super Junge, bodenständig mit einer fantastischen Mentalität. Die Auszeichnung zu Afrikas Fußballer des Jahres hat er verdient und ich freue mich für ihn und seine Familie. Sadio hat Senegal zur Afrikameisterschaft geführt, er ist ein Siegertyp, der für den FC Bayern eine große Verstärkung ist. Er wird eine ganz wichtige Rolle in unserer Mannschaft übernehmen und uns helfen, unsere Ziele in einer herausfordernden Saison - mit der WM im Dezember - zu erreichen."

Nach seinem Debüt für den FCB beim 6:2-Testspielsieg in Washington gegen D.C. United, bei dem er gleich den Treffer zum 1:0 erzielt hatte, war der 30-jährige Angreifer zur Gala der CAF-Awards gereist. Nach der Preisverleihung in Marokko wird Mané nun nach München fliegen und nicht zur Audi Summer Tour 2022 in die Vereinigten Staaten zurückkehren.

Neben Mané trug sich auch Matthijs de Ligt nach seinem Wechsel zum FC Bayern gleich in die Torschützenliste ein: