220814-willi-o-hoffmann-fc-bayern

FC Bayern gedenkt Willi O. Hoffmann

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Rund um das Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (2:0) haben der FC Bayern und seine Fans dem ehemaligen Vereinspräsidenten Willi O. Hoffmann gedacht. Der gebürtige Münchner, der insgesamt 27 Jahre zur Chefetage des deutschen Rekordmeisters zählte, war am Dienstag im Alter von 92 Jahren verstorben.

Präsident Herbert Hainer trug sich in das Kondulenzbuch für Willi O. Hoffmann ein.
Präsident Herbert Hainer trug sich als Erster in das Kondulenzbuch für Willi O. Hoffmann ein.

Zahlreiche Besucher des Spiels am Sonntag, darunter auch Präsident Herbert Hainer, Vizepräsident Prof. Dr. Dieter Mayer, der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn, Jan-Christian Dreesen (stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Andreas Jung (Marketingvorstand), die ehemaligen Präsidenten Karl Hopfner und Fritz Scherer, der ehemalige Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge, Edmund Stoiber (Mitglied des Aufsichtsrats) sowie Staatsminister Joachim Herrmann trugen sich in ein Kondolenzbuch ein. In Anlehnung an seinen legendären Spitznamen Champagner-Willi ehrten die Fans der Südkurve Hoffmann vor dem Anpfiff der Partie mit einer Choreographie mit dem Schriftzug: „Der letzte Champagner geht auf dich - Ruhe in Frieden, Präsident!". Zudem hielten die Mannschaften und Zuschauer eine Gedenkminute ab und die Bayern liefen mit Trauerflor auf.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news