220810-uwe-seeler-gedenkfeier-16-9

Herbert Hainer und Oliver Kahn bei Abschied von Uwe Seeler

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Große Ehre für Uwe Seeler: Am Mittwoch hat sich die Fußball-Familie Deutschlands bei einer Gedenkfeier von der Hamburger Fußball-Legende verabschiedet, die am 21. Juli im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Unter den rund tausend geladenen Gästen im Hamburger Volksparkstadion, darunter Bundeskanzler Olaf Scholz, Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher und DFB-Präsident Bernd Neuendorf, waren Herbert Hainer, der Präsident des FC Bayern, sowie Oliver Kahn, der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters.

Aus der Ferne hat sich auch Franz Beckenbauer von seinem einstigen Teamkollegen in der deutschen Nationalmannschaft verabschiedet. Der Ehrenpräsident des FC Bayern, der an der Seite von Uwe Seeler 1966 Vizeweltmeister und 1970 WM-Dritter wurde, schrieb in einem Brief: „Mit Dir in der Nationalmannschaft spielen zu dürfen, war mir eine große Ehre."


Diesen Artikel teilen

Weitere news