221015-kahn-jhv2022-169

Oliver Kahn: „Der FC Bayern ist mehr als das vielzitierte Festgeldkonto“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Oliver Kahn begann seine Rede auf der Jahreshauptversammlung 2022 mit einem Rückblick: Der 9. April 2022 ist dem Vorstandsvorsitzenden der FC Bayern München AG ganz besonders in Erinnerung geblieben. An diesem Tag lief die Mannschaft des FC Bayern beim 1:0-Sieg gegen den FC Augsburg in der Bundesliga zum ersten Mal ohne Corona-Einschränkungen wieder vor ausverkauftem Haus in der Allianz Arena auf.

Applaus für Rekordserie

Am Ende der abgelaufenen Saison feierte der deutsche Rekordchampion die zehnte Meisterschaft in Folge. „Das ist noch keinem Club in einer der fünf europäischen Top-Ligen jemals gelungen", betonte Kahn. Die anwesenden Mitglieder im Audi Dome in München honorierten die Rekordserie anschließend mit tosendem Applaus.

221015-kahn-jhv2022-zitat-katar

„Wir werden für den FC Bayern eine Lösung finden"

Anschließend sprach der 53-Jährige, der seit 1. Juli 2021 als CEO der AG fungiert, ein Thema an, dass ihn nach eigener Aussage „lange sehr beschäftigt" habe: Die Jahreshauptversammlung aus dem vergangenen Jahr. „Einige Fans, und das respektiere ich, sehen die Kooperation mit Qatar Airways sehr kritisch. Deshalb haben wir uns seit der Hauptversammlung mehrmals mit engagierten Mitgliedern getroffen, haben uns ausgetauscht. Nächste Treffen sind schon vereinbart. Wir bleiben im Gespräch. Und das ist mir sehr wichtig!"

Im Anschluss an ein Resümee zum Thema Round Table, der im Juli 2022 zum Thema Katar in der Allianz Arena stattfand, schloss Kahn: „Wir werden das Thema nach der WM mit unserem Partner Qatar Airways weiter intensiv besprechen. Wir werden alles abwägen und wir werden für den FC Bayern eine Lösung finden."

221015-kahn-jhv2022-zitat-sport

Dann fuhr Kahn mit dem „wichtigsten" Thema fort: dem Sport. Während die Profimannschaft in der Champions League auf Kurs sei, „können wir mit der aktuellen Bundesliga-Saison bisher nicht zufrieden sein." Der Gegentreffer gegen Borussia Dortmund in der 94. Minute sei „eine Aufforderung an jeden einzelnen Spieler, jetzt wieder die Gier zu entwickeln, die es braucht, damit wir auch diese Saison wieder Meister werden!" Das Ziel laute, die elfte Meisterschaft in Folge zu holen.

Mehr als das vielzitierte Festgeldkonto

Um dieses Unterfangen in die Tat umzusetzen, erzielte der FC Bayern im Sommer zahlreiche Erfolge auf dem Transfermarkt. „Herzlichen Dank an unseren Sportvorstand Hasan Salihamidžić und sein Team für die hervorragende Arbeit in der abgelaufenen Transferperiode", kommentierte Kahn, der sich bei den Abgängen Robert Lewandowski, Niklas Süle und Corentin Tolisso bedankte.

Auf der Zugangsseite begrüßte der AG-CEO in seiner Rede Sadio Mané („Grandios, wie er sich zum FC Bayern bekannt hat"), Matthijs de Ligt („Ein Spieler, den so ungefähr jeder Top-Klub in Europa verpflichten wollte"), Noussair Mazraoui, Ryan Gravenberch und Mathys Tel. Kahn: „Wir haben einen starken, international wettbewerbsfähigen Kader, um den uns in Europa viele beneiden." Der FC Bayern sei eben mehr als das vielzitierte Festgeldkonto.

221015-kahn-jhv2022-zitat-kader

Kahn bedankte sich zudem bei den Partnern des FC Bayern, ohne die sportliche Spitzenklasse nicht möglich wäre, und hob insbesondere Haupt- und Trikotsponsor Deutsche Telekom hervor, mit der bis 2027 verlängert wurde. Die 20-jährige Zusammenarbeit sei ein „Weltrekord im Trikotsponsoring".

Kahn rühmt FC Bayern Frauen

Mit den Worten „Wie Ihr den FC Bayern vertreten habt, ist einen Applaus wert!" rühmte Kahn die 14 Spielerinnen der FC Bayern Frauen, die bei der EM in England begeisterten. Der Vorstandsvorsitzende hob die englische Europameisterin Georgia Stanway und die sechs deutschen Vize-Europameisterinnen Lina Magull, Linda Dallmann, Giulia Gwinn, Sydney Lohmann, Lea Schüller und Klara Bühl hervor.

221015-kahn-jhv2022-zitat-hainer

Gegen Ende seiner Ausführungen plädierte Kahn für die Wiederwahl des Präsidenten Herbert Hainer. „Seine Erfahrung, seine Kompetenz, sein Netzwerk, sein Einsatz, und vor allem seine Liebe und sein Bekenntnis für den FC Bayern machen ihn zu einem hervorragenden Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden." Außerdem bedankte sich der 53-Jährige bei seinen Vorstandskollegen Jan-Christian Dreesen, Andreas Jung und Hasan Salihamidžić „für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit".

Dank an Finanzvorstand Dreesen

Finanzvorstand Dreesen wir den FC Bayern kommenden Sommer verlassen. Kahn dazu: „Du hast in deinen zehn Jahren als Finanzvorstand und stellv. Vorstandsvorsitzender Hervorragendes geleistet. Es war eine enorm erfolgreiche Zeit für unseren Club. Herzlichen Dank dafür."

Abschließend richtete Kahn noch seinen Dank an die Mitarbeiter, Fans und Mitglieder des FC Bayern: DANKE, „dass Sie das Rückgrat und die Stärke unseres Vereins sind!"

Zur Rede von Präsident Herbert Hainer:


Weitere news