221101-choupo-serie-169

Man of the Match und Mann der Stunde: Choupo-Moting

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ja, dieser Mann hat dieser Tage etwas vom US-amerikanischen Schauspieler George Clooney. Oder von einem guten Rotwein. Und von allen anderen Dingen, die mit steigendem Alter anscheinend besser, reifer – oder wie in dem Fall – torgefährlicher werden. Die Rede ist natürlich von dem Mann der Stunde beim FC Bayern: Eric Maxim Choupo-Moting. Der 33-Jährige traf beim Heimsieg gegen Inter Mailand nicht nur sehenswert zum 2:0-Endstand, sondern auch im sechsten Pflichtspiel hintereinander (persönlicher Rekord). Choupo-Mania in München!

Zum Trikot der Nummer 13
221101-choupo-motm-169
We proudly present: Eric Maxim Choupo-Moting - den Man of the Match vs. Inter Mailand.

6 Spiele, 7 Tore

Sieben Partien hat der FC Bayern nun in Folge gewonnen, nur in einer Begegnung stand der Nachname Choupo-Moting am Ende nicht auf der Anzeigetafel. Beim 4:2-Auswärtserfolg bei Viktoria Pilsen, ansonsten sieht die aktuelle Topform-Bilanz des kamerunischen Nationalspielers so aus: Ein Tor gegen Freiburg, zwei Treffer im Pokal gegen Augsburg, ein Tor in Hoffenheim, ein Treffer im CL-Kracher in Barcelona, ein Tor gegen Mainz und ein Treffer gegen Mailand.

21-fcb-inter-011122-mel
Der überragende Alphonso Davies feierte mit Choupo sein Weltklasse-Tor zum 2:0.

Ein (Traum-)Tor nach dem anderen

Und was für ein Sahnetor war das wieder gegen die Norditaliener. Der laut Serge Gnabry „beste Sohlenspieler der Welt", der in seinen 73 Minuten auf dem Feld wieder mit feiner Technik und einem robusten Spiel mit dem Rücken zum Tor gefiel, nagelte die Kugel per Rechtsschuss aus über 25 Metern in den linken Torwinkel (72.). Aktuell klappt eben alles. Alle lieben Choupo.

221101-choupo-zitat-169

„Ich bin happy"

„Ich habe mir gedacht, ich schieße einfach mal aus der Ferne. Es war ein geiles Tor", kommentierte der Man of the Match den Weitschuss. „Es läuft super in den letzten Wochen. Ich bin happy über meine Tore, Vorlagen und mein Spiel generell. Wir arbeiten jeden Tag hart im Training und das ist das Resultat daraus." Sein Coach Julian Nagelsmann fügte hinzu: „Es war ein sehr schönes Tor. Mein Co-Trainer hat schon beim Ausholen gesagt: Oh, Tor! Es ist auch ein Schlüssel, dass er gerade keine Beschwerden hat." Den Saisonstart verpasste der Stürmer noch verletzungsbedingt.

16-fcb-inter-011122-ima
Beinahe hätte der kamerunische Nationalstürmer auch mit einem Fallrückzieher getroffen, doch er stand in dieser Szene im Abseits.

Die Fakten zur Formstärke

Der gebürtige Hamburger steht derzeit bei acht Saisontoren in 13 Pflichtspielen und damit bei nur einem Tor weniger als in der kompletten Vorsaison in 26 Partien. Mehr als neun Torerfolge in einer Spielzeit verzeichnete er bisher noch nie im Bayern-Trikot. In der Königsklasse – dem wichtigsten Vereinswettbewerb Europas – traf Choupo-Moting in dieser Saison bisher dreimal.

Und dann wäre da noch die Sache mit dem Alter: Choupo (33 Jahre, 223 Tage jung) ist der sechstälteste Spieler, der die Marke von 10 CL-Treffern erreicht hat. Die weiteren fünf Namen würden wohl auch dem kompetentesten Fußball-Quizzer Schweißperlen auf die Stirn treiben: Christian Panucci (35), Roar Strand (34), Jefferson Farfán (34), Dani Alves (34) und John Terry (33). Alle Bayern-Fans dürften hoffen, dass der Bayern-Stürmer diese Ausbeute ab dem Champions League-Achtelfinale im neuen Jahr weiter ausbaut. Eines steht fest: Mit Choupo ist zu rechnen.

Mit dem Sieg gegen Inter stellte der FC Bayern auch einen neuen Rekord auf:


Weitere news