Welcher dieser Momente ist Euer Highlight der bisherigen Saison?

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Vorrunde der Spielzeit 2022/2023 ist zwar noch nicht vollends gespielt, dennoch wollen wir zum Jahresende schonmal auf die schönsten Momente der bisherigen Saison zurückblicken. Atemberaubende Dribblings, geniale Pässe, oder aber auch großartige Abschlüsse - bei unseren zehn schönsten Momenten ist sicherlich für jeden etwas dabei. Doch was war Euer Highlight der ersten Monate der Spielzeit 2022/2023? 

1. Das Schlitzohr wird belohnt

221202-joshua-kimmich-frankfurt-ima
Nur Fliegen ist schöner: Joshua Kimmich eröffnete mit seinem Freistoßtreffer den fulminanten Auftritt des FC Bayern bei Eintracht Frankfurt.

So lässt sich die neue Saison einläuten! Im Eröffnungsspiel der Spielzeit 2022/2023 sorgte Joshua Kimmich mit einem Freistoß aus halbrechter Position gleich zu Beginn der Partie für den ersten Treffer der neuen Saison. Sechs Schritte Anlauf, kurz den rechten Arm gehoben - alles deutete zunächst auf eine Hereingabe des Münchner Mittelfeldstrategens hin. Doch der Schein trug, wie wenige Sekunden später auch Frankfurts Keeper Kevin Trapp feststellen musste. Statt einer Flanke in den Sechzehner zog Kimmich direkt aufs Gehäuse des amtierenden Europa League-Siegers - und wurde prompt belohnt. Ein freches wie zugleich brillantes Schmankerl!

2. Mit der feinen Klinge

221202-tel-k%C3%B6ln-ima
Wie aus dem Lehrbuch: Mathys Tel sorgte mit einem mustergültigen Schlenzer für seinen ersten Treffer im Trikot des deutschen Rekordmeisters.

Einstand nach Maß für Neuzugang Mathys Tel! Im Erstrundenduell des DFB-Pokals gegen Victoria Köln feierte der französische Neuzugang nicht nur sein Pflichtspieldebüt im Trikot der Roten, sondern trug sich auch gleich zum ersten Mal in die Torschützenliste ein. Und das mit einem wunderschönen Treffer: Der erst 17-jährige Juniorennationalspieler Frankreichs nahm von der linken Strafraumkante aus Maß und schlenzte den Ball unhaltbar in die lange Ecke des Kölner Kastens. Das erste von hoffentlich vielen Toren im Trikot des FC Bayern!

3. Auftakt nach Maß

221202-leroy-sane-inter-mailand-ima
Nur noch kurz umkurven, dann ist der Ball schon drin: Leroy Sané sorgte für den ersten Bayern-Treffer in der Champions League-Saison 2022/2023.

Gefühl pur! Zum Auftakt in die Königsklasse gastierte der deutsche Rekordmeister beim dreimaligen Henkelpottsieger Inter Mailand. Richtig gut in Form präsentierte sich beim Gastspiel im Giuseppe-Meazza-Stadion von Mailand Bayerns Leroy Sané, der mit einem Zauberstreich den Münchner Sieg einläuten sollte. Nach einer herrlichen Flanke von Joshua Kimmich über die gesamte Hinterreihe der Nerazzurri pflückte der deutsche Offensivallrounder den Ball mustergültig herab, umkurvte im Anschluss Inters Schlussmann Onana und schob zum Abschluss locker zur Bayern-Führung ein. Ein Treffer aus der Kategorie „absolute Weltklasse“.

4. Mit Köpfchen zum Erfolg

221202-lucas-hernandez-fc-barcelona-ima
Mächtig Grund zur Freude: Lucas Hernández zelebrierte seinen Führungstreffer mit den Fans in der Münchner Allianz Arena.

Bei der Rückkehr von Robert Lewandowski in die Münchner Allianz Arena behielten die Bayern trotz der starken Offensive des FC Barcelona kühlen Kopf und wies den fünfmaligen Champions League-Sieger mit einem 2:0-Erfolg in die Schranken. Überragender Mann auf dem Platz war Bayerns Innenverteidiger Lucas Hernández, der zugleich zur Münchner Führung einköpfte. Nach einer Kimmich-Ecke schraubte sich der französische Weltmeister von 2018 mächtig in die Höhe und nickte zur verdienten Führung ein. Da hat sich das Training am Kopfballpendel für den 26-Jährigen mehr als bezahlt gemacht!

5. Einfach mal abziehen!

221204-sane-freiburg-ima
Keine Chance: Bei Leroy Sanés Abschluss hatte die Freiburger Hintermannschaft das Nachsehen.

Was für eine wunderschöne Bude unserer Nummer 10! Beim 5:0-Kantersieg im Spitzenspiel des zehnten Spieltags gegen den SC Freiburg sorgte Leroy Sané für ordentlich Gefahr im Strafraum der Breisgauer und belohnte sich nach zwei traumhaften Vorlagen letztlich auch selbst mit einem Treffer! Nach einem Doppelpass mit Eric Maxim Choupo-Moting zog der 27-Jährige aus gut 18 Metern ab und schweißte das runde Leder mit seinem starken linken Fuß unhaltbar ins linke Toreck des „Sportclubs“. Freiburgs Hintermannschaft um Innenverteidiger Matthias Ginter und Keeper Mark Flekken blieb dabei nicht mehr als die Zuschauerrolle. 

6. Wie aus dem Lehrbuch

221203-musiala-augsburg-ima
Da darf man sich schonmal freuen: Jamal Musiala und Alphonso Davies feiern ihren Treffer beim Auswärtssieg im bayrischen Derby gegen den FC Augsburg.

Was für eine schöne Zusammenarbeit von „Magic Musiala“ und „Roadrunner“ Alphonso Davies! In der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den FC Augsburg sorgte das kongeniale Duo für einen wahren Augenschmaus. Nach einer kurz ausgeführten Ecke ließ der Kanadier den Augsburger Petkov mit einem Beinschuss am rechten Strafraum ganz schön alt aussehen und steckte im Anschluss auf Jamal Musiala durch. Der hatte nur noch wenig Mühe und zirkelte der den Ball mustergültig ins lange Eck des Augsburger Kastens. Einfach überragend!

7. Zauberei auf der ganz großen Bühne

221202-mane-barca-ima
Mit ganz viel Gefühl: Sadio Mané lupft den Ball über Barças Marc-André ter Stegen zur frühen Führung für die Bayern.

Erinnert ihr euch noch an den Zauberpass von Serge Gnabry und den anschließenden Geniestreich von Sadio Mané in Barcelona? Beim souveränen 3:0-Auswärtserfolg im Camp Nou führten die beiden Münchner Offensivstars den FC Bayern schon früh auf die Siegesstraße. Ganbrys Geistesblitz und Manés anschließende Kaltschnäuzigkeit – eine unschlagbare Kombination, die auch der FC Barcelona an jenem Abend nicht gebändigt bekommen sollte.

8. Choupos Schuss ins Glück

221202-choupo-moting-barcelona-ima
Achtung, gleich klingelt's: Eric Maxim Choupo-Moting traf gegen Inter Mailand zum 2:0-Endstand.

Von diesem Tor kann man gar nicht genug bekommen! Im Heimspiel der Champions League-Gruppenphase markierte Eric Maxim Choupo-Moting mit einem wahrhaftigen Strahl von Schuss den 2:0-Endstand der Bayern gegen Inter Mailand. Der kamerunische Nationalspieler fasste sich aus gut 20 Metern ein Herz und zog aus zentraler Position einfach mal ab. Sein Abschluss war dann einem Kunstwerk gleichzusetzen, landete der Ball doch unhaltbar im linken Winkel des Mailänder Gehäuses.

9. Der Ballkünstler

221105-neuer-zweikampf-ima
Der gehört mir: Manuel Neuer chippt den Ball vor Herthas Kanga sicher in den Strafraum.

Dass Manuel Neuer zu den wohl besten Keepern der Welt zählt, steht außer Frage. Ein ums andere Mal bewies der mittlerweile 36-Jährige aber auch schon seine fußballerischen Fähigkeiten außerhalb des Strafraums. So auch beim umkämpften 3:2-Auswärtssieg gegen Hertha BSC, bei dem der Kapitän der Bayern nach vierwöchiger Verletzungspause sein Comeback für den Rekordmeister feierte. Wer nunmehr mit einer langen Eingewöhnungszeit Neuers rechnete, lag mehr als falsch. Stattdessen war Neuer sofort zur Stelle, und das nicht nur in seinem Hoheitsbereich. Als in der Schlussphase eine Flanke der Berliner gefährlich in der Bayern-Hälfte landete, schlüpfte der fünfmalige Welttorhüter glatt in die Rolle des Liberos. In typischer Neuer-Manier stürmte der Schlussmann des FCB aus dem Kasten und überchippte den Herthaner Wilfried Kanga, ehe er den Ball im Anschluss locker im Strafraum aufnahm. Ein originaler Neuer nunmal!

10. Hacke, Spitze, eins zwei, drei!

221202-gnabry-schalke-ima
Der Chefkoch schlägt persönlich zu: Serge Gnabry erzielte auf Schalke bereits seinen achten Bundesliga-Treffer in dieser Spielzeit.

Nach einjähriger Pause gastierten die Bayern in der letzten Partie des Jahres bei Schalke 04. Bis zur 52. Minute hielten die Königsblauen die Null, ehe ein bayrischer Geniestreich die Münchner Führung einherbrachte. Im Sechzehner des Aufsteigers zog Serge Gnabry zunächst die Schalker Hintermannschaft auf sich, doch statt den Abschluss zu suchen, steckte der 27-Jährige den Ball zu Musiala durch. Der legte wiederum mustergültig mit der Hacke auf Gnabry zurück, der den Ball aus 17 Metern unhaltbar versenkte. Ein kaum zu verteidigender Angriff der Roten!

Liebe Bayern-Fans,

jetzt seid Ihr gefragt! Was ist euer FC Bayern Hinrunden-Highlight? 

Bis zum 09. Januar 2023 abstimmen, das FC Bayern Hinrunden-Highlight wählen und ein FC Bayern Home Trikot gewinnen! Viel Glück! 

Eine Hinrunde mit Auf und Abs und doch einmal mehr an der Tabellenspitze. So verlief die erste Hälfte der Spielzeit 2022/2023: 


Weitere news