präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
1:1 nach 0:1-Rückstand

FC Bayern und Nürnberg teilen die Punkte

Increase font size Schriftgröße
  • Bayern baut Vorsprung auf Dortmund um einen Punkt aus
  • David Alaba und James scheitern an der Querlatte
  • Nürnberg verschießt Foulelfmeter in der Schlussphase

Im Kampf um die siebte deutsche Meisterschaft in Serie hat der FC Bayern am Sonntag einen Big point verpasst. Im bayerisch-fränkischen Derby beim 1. FC Nürnberg kam die Mannschaft von Trainer Niko Kovac nicht über ein 1:1 (0:0)-Unentschieden hinaus. Trotz des Remis baute der Rekordmeister aber den Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund um einen Zähler auf zwei Punkte bei drei noch ausstehenden Spielen aus.

Nach torloser erster Halbzeit gingen die Gastgeber vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften Max-Morlock-Stadion durch Matheus Pereira (48.) in Führung. Serge Gnabry (75.) gelang Mitte des zweiten Durchgangs der Ausgleich. Kurz vor dem Ende vergab Tim Leibold den möglichen Sieg für die Nürnberger, als er einen Foulelfmeter an den Pfosten setzte.

Die auf zwei Positionen gegenüber dem DFB-Pokalspiel in Bremen veränderten Bayern – Niklas Süle und Leon Goretzka ersetzten Jérôme Boateng und Gnabry – übernahmen zwar von Beginn an die Initiative, taten sich jedoch schwer, den dicht gestaffelten Deckungsverbund der Nürnberger zu durchbrechen. Fast folgerichtig resultierte die erste Torchance aus einer Standardsituation, ein Freistoß von David Alaba aus 20 Metern landete am Querbalken (23.).

Thomas Müller (25.) und Robert Lewandowski (32.) kamen in der Folgezeit in aussichtsreicher Position zum Abschluss, ließen jedoch ebenfalls die letzte Präzision vermissen. Auf der Gegenseite wurden die Franken mit zunehmender Spielzeit immer mutiger und kamen ihrerseits zu Chance. Zunächst zielte Pereira (35.) aus 16 Metern zu ungenau, danach rettete Sven Ulreich nach einem verunglückten Rückpass in höchster Not gegen Mikael Ishak (38.), der kurz darauf aus halbrechter Position an Ulreich scheiterte (40.). Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Mit Gnabry für Müller gingen die Münchner in die zweite Halbzeit und gerieten nur drei Minuten nach Wiederbeginn in Rückstand. Zunächst konnte Ulreich einen Schuss von Eduard Löwen abwehren, doch gegen den platzierten Flachschuss von Pereira (48.) war er machtlos. Die Bayern brauchten etwas, um sich wieder zu sortieren und versuchten, den Druck wieder zu erhöhen.

Goretzka (60.) scheiterte aus halbrechter Position an FCN-Schlussmann Christian Mathenia, der eingewechselte James (69.) traf per Freistoß ebenfalls nur die Latte. Sechs Minuten später war es dann soweit, Gnabry traf nach Vorarbeit von Kingsley Coman zum 1:1-Ausgleich (75.). Kurz vor dem Ende brachte Alphonso Davies Georg Margreitter im Strafraum zu Fall, Tim Leibold setzte den fälligen Strafstoß aber an den Innenpfosten (90.). Auf der Gegenseite scheiterte Coman nach einem Konter an Mathenia (90-+4).

1. FC Nürnberg - FC Bayern 1:1 (0:0)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • 1. FC Nürnberg

    Mathenia – Bauer (88. Ilicevic), Mühl, Ewerton, Leibold – Behrens, Erras, Löwen (82. Margreitter) - Matheus Pereira, Kerk – Ishak (72. Tillman)


    Ersatz

    Bredlow – Kubo, Ilicevic, Petrák, Tillmann, Rhein


  • FC Bayern

    Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Alaba – Martínez (57. James/72. Davies), Thiago – Müller (46. Gnabry), Goretzka, Coman – Lewandowski


    Ersatz

    Hoffmann – Robben, Rafinha, Sanches


  • Schiedsrichter

    Tobias Stieler (Hamburg)


  • Zuschauer

    50.000 (ausverkauft)


  • Tore

    1:0 Perreira (48.), 1:1 Gnabry (75.)


  • Gelbe Karten

    Ewerton / Süle, Davies


  • Besondere Vorkommnisse

    Leibold verschießt Foulelfmeter (90.)

Weitere Inhalte