präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
2:1 gegen Spitzenreiter Hoffenheim

U17 feiert Topspielsieg zum Jahresabschluss

Increase font size Schriftgröße

Topspielsieg! Die U17 des FC Bayern hat am Samstagmittag einen überzeugenden 2:1 (1:1)-Erfolg im Spitzenspiel der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest gefeiert. Gegen Tabellenführer TSG 1899 Hoffenheim schossen Behar Neziri (23.) per Handelfmeter und Liam Morrison (48.) die Tore für das Team von Miroslav Klose. Bundesliga-Toptorjäger Nick Breitenbücher (8.) brachte die Kraichgauer in Führung. Die Münchner Junioren überwintern durch die vierte ungeschlagene Rückrundenpartie auf Platz drei der Tabelle.

„Ich bin super zufrieden", sagte Klose nach Schlusspfiff. „Wir haben uns toll gewehrt und sind bis zum Schluss als Einheit aufgetreten. Wir haben wenig zugelassen, waren immer gefährlich und haben mit viel Punch und Überzeugung nach vorne gespielt. Jetzt sind wir in der Tabelle wieder dran, so können wir glücklich Weihnachten feiern."

Gegenüber dem ärgerlichen Last-Minute-2:2 gegen den SV Wehen Wiesbaden wechselte Klose auf drei Positionen. Liam Barakat stand für den erkrankten Johannes Schenk im Tor. Pepe Brekner kam für den verletzten Gabriel Marusic in die Anfangsformation. Außerdem startete Spielmacher Jamal Musiala, der in der UEFA Youth League unter der Woche sein U19-Startelfdebüt feierte, für Marcel Wenig im 4-2-3-1-System.

Der Spielverlauf

Von Beginn an zeigten beide Mannschaften ihre Ambitionen. Zunächst überzeugte besonders der Tabellenführer aus Hoffenheim mit temporeichem Offensivspiel. Folgerichtig gingen die Gäste nach einem Steilpass durch Breitenbücher (8.) in Führung. Zwei Minuten später rettete Barakat im FCB-Tor seine Mannschaft mit einer Klasseparade nach einem Kopfball. Die Münchner fanden aber nach und nach zu ihrem Spiel und hielten dagegen. Der agile Musiala (13.) traf nur das Außennetz nach eigenem Ballgewinn. Younes Aitamer (21.) zielte zu hoch, nachdem er von den auffälligen Stürmern Nemanja Motika und Lucas Copado eingesetzt wurde. Neziri stellte schließlich nach 23 Minuten vom Punkt auf 1:1. Zuvor konnte eine Flanke von Brekner von der TSG-Verteidigung nur per Handspiel geblockt werden. Nach dem Ausgleich waren die Bayern-Junioren überlegen, verpassten jedoch die Führung. Nach einer Motika-Ecke schoss Angelo Brückner (30.) über das Gehäuse. Außerdem verpasste der aufgerückte Morrison (36./40.) die Führung zweimal per Kopfball nach einem Standard.

Liam Morrison (rechts) köpfte die FCB-U17 zum Topspielsieg.

Das Niveau des Topduells blieb auch im zweiten Durchgang enorm hoch. Hoffenheim kam mit Schwung aus der Kabine, die FCB-Deckung stand jedoch sicher. Auf der Gegenseite hatten die zahlreichen Bayern-Fans schon den Jubelschrei auf den Lippen, doch ein Motika-Versuch wurde wenige Meter vor dem freien TSG-Tor noch geblockt (47.). Nach der anschließenden Ecke belohnte sich Morrison (48.) dann für seinen Offensivgeist und wuchtete den Ball per Kopf zum 2:1 in die Maschen. Die TSG blieb aber weiterhin gefährlich, Aitamer (61.) rettete auf der Linie. Die Gäste dezimierten sich in einer hektischen Schlussphase selbst, Armindo Sieb (68.) sah nach einer Tätlichkeit an Brückner Rot. Letztlich blieb es beim verdienten 2:1. Damit fügten die Bayern Hoffenheim die erste Saisonniederlage zu.

Mit dem Heimerfolg verabschiedete sich die FCB-U17 in die Winterpause. Weiter geht’s am 16. Februar 2020 mit einer Auswärtspartie beim SC Freiburg.

Miroslav Klose versammelte sein Team nach Schlusspfiff und kann auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken.

Aufstellung FCB-U17: Barakat – Reinelt, Morrison, Janitzek, Brekner (76. Fust) – Brückner, Neziri – Aitamer, Musiala, Motika (64. Kabadayi) – Copado (78. Mamedova)

Tore: 0:1 Breitenbücher (8.), 1:1 Neziri (23., Handelfmeter), 2:1 Morrison (48.)

Bes. Vorkommnis: Rote Karte gegen Hoffenheims Sieb (68., Tätlichkeit)

Der U17-Spielplan im Überblick 👇

Weitere Inhalte