präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
2:1-Erfolg im ersten Gastspiel

Bayern fightet sich bei Lok Moskau zum 13. CL-Sieg in Serie

Increase font size Schriftgröße
  • Rekorderie geht weiter: 13. CL-Sieg in Folge für den FCB
  • Goretzka setzt europäische Torserie fort
  • Kimmich erlöst die Bayern

Die Siegesserie des FC Bayern in der Champions League nimmt kein Ende. Am Dienstagabend gewann das Team von Hansi Flick mit 2:1 (1:0) bei Lokomotive Moskau und feierte damit den saisonübergreifend 13. Sieg in der Königsklasse. Mit nun sechs Punkten aus den ersten beiden Partien führt der Titelverteidiger die Gruppe A weiter souverän an.

Leader Kimmich schießt die Bayern zum Sieg

Vor 7.000 Zuschauern in Moskau erwischten die Hausherren zunächst den besseren Start, ehe Leon Goretzka (13. Minute) den Triple-Sieger nach einer knappen Viertelstunde in Führung köpfte. Bayern kontrollierte das Geschehen von nun an und hatte nach der Pause noch einige gute Möglichkeiten zu erhöhen, doch das Tor machten zunächst die Moskowiter: In der 70. Minute traf Anton Miranchuk etwas überraschend zum Ausgleich. Aber der FCB steckte nicht auf und kam durch einen Gewaltschuss von Joshua Kimmich (79.) doch noch zum verdienten Siegtreffer.

Wir haben für Euch die wichtigsten Szenen des Spiels kurz und knapp zusammengefasst 👇

Vier Wechsel bei den Bayern

Im Vergleich zum 5:0 gegen Frankfurt am Wochenende stellte Flick auf vier Positionen um: Der in der Bundesliga zuletzt gesperrte Corentin Tolisso rückte genauso wie Benjamin Pavard, Niklas Süle und Lucas Hernández ins Team. Dafür nahmen Bouna Sarr, Jérôme Boateng und Douglas Costa auf der Bank Platz, Alphonso Davies fehlte aufgrund einer Sprunggelenksverletzung.

3. Minute – Lok hat die erste dicke Chance

Das Spiel hatte kaum begonnen, da tauchte Moskaus Fedor Smolov (3.) gefährlich vor dem Bayern-Tor auf. Der Angreifer köpfte nach Flanke von Miranchuk aber genau in die Arme von Manuel Neuer – Glück gehabt!

14. Minute – Goretzka mit der Bayern-Führung

Ein traumhafter Spielzug brachte das 1:0 für die Münchner: Tolisso verlagerte den Ball auf den rechten Flügel, wo Pavard die Kugel direkt volley auf den einlaufenden Goretzka weiterleitete. Der 25-Jährige ließ sich nicht zwei Mal bitten und traf nach UEFA Super Cup und dem Auftakt gegen Atlético im dritten Spiel in Folge auf internationalem Parkett.

26. Minute – Pfosten! Coman kopiert fast das 1:0

Never change a winning Spielzug! Eine Blaupause des 1:0 führte fast zum 2:0, doch dieses Mal traf Kingsley Coman nach der Volley-Ablage von Pavard nur den Pfosten – das war knapp!

57. Minute – Rajković rettet knapp vor der Linie

Die Gäste probierten es wieder im gleichen Schema über die rechte Seite: Der eingewechselte Serge Gnabry legte eine hohe Hereingabe volley parallel zum Tor ab, wo der völlig freistehende Kimmich aber nur am eingewechselten Lok-Verteidiger Slobodan Rajković scheiterte. 

64. Minute – VAR nimmt Bayern-Elfer zurück

Nach einer feinen Einzelaktion dribbelte sich Robert Lewandowski in den Strafraum der Russen, wo er aber nur per Foul gestoppt werden konnte. Der fällige Strafstoß musste jedoch vom Video-Schiedsrichter zurückgenommen werden – der Pole stand zuvor knapp im Abseits.

70. Minute – Aus dem Nichts gleicht Moskau aus

Auf der Gegenseite hatte Coman (69.) gerade noch die Chance zu erhöhen, da wurden die Münchner kurz darauf eiskalt ausgekontert. Zé Luís stürmte über den rechten Flügel nach vorne und bediente Miranchuk, der aus kurzer Distanz zum Ausgleich einnetzte.

79. Minute – Kimmich packt den Hammer aus zum 2:1

Was für eine Antwort: In der 79. Minute wurde Kimmich von Javi Martínez etwa 20 Meter vor dem Tor der Russen angespielt. Bayerns Nummer 6 nahm sich einfach ein Herz und drosch den Ball aus der Drehung ohne lange zu Fackeln ins Tor. Das war Wille pur - und letztlich der Sieg!

Alle Bilder vom Gastspiel bei Lokomotive Moskau gibt es in der Bildergalerie:

Lokomotive Moskau - FC Bayern 1:2 (0:1)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • Lokomotive Moskau

    Guilherme – Zhivoglyadov, Ćorluka (46.Rajković), Murilo Cerqueira, Rybus – Ignatjev (76. Zhemaletdinov), Kulikov (89.Lisakovich), Miranchuk – Krychowiak, Smolov - Zé Luís


    Ersatz

    Savin, Kochenkov – Lystsov, Éder, Kamano, Magkeyev, Silyanov, Mukhin, Rybchinsky


  • FC Bayern

    Neuer – Pavard, Süle, Alaba, Hernández - Kimmich, Goretzka (46. Martínez) - Müller (46.Gnabry), Tolisso, Coman (69. Costa) – Lewandowski


    Ersatz

    Nübel, Hoffmann – Sané, Choupo-Moting, Boateng, Sarr, Roca, Musiala.


  • Schiedsrichter

    István Kovács (Rumänien)


  • Zuschauer

    7.000


  • Tore

    0:1 Goretzka (13.), 1:1 Miranchuk (70.), 1:2 Kimmich (79.)


  • Gelbe Karten

    Zhivoglyadov, Cerqueira, Zhemaletdinov / Hernández

Weitere Inhalte