präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Trotz mehr Spielanteilen

0:2 am Campus: FC Bayern Amateure verlieren gegen Magdeburg

Increase font size Schriftgröße
  • Erstes Amateure-Pflichtspiel am Campus
  • Ballbesitz nicht in Tore umgemünzt
  • Zwei knappe Niederlagen in Folge 

Die FC Bayern Amateure haben ihre Partie des 28. Spieltags gegen den 1. FC Magdeburg mit 0:2 (0:1) verloren. Nach guten Möglichkeiten zum Auftakt flachte die Partie ab Mitte der ersten Halbzeit immer mehr ab, ehe Baris Atik (45.) mit dem Pausenpfiff die Führung der Gäste besorgte. Nach Wiederbeginn erarbeitete sich die Reserve des Rekordmeisters zwar mehr und mehr Spielanteile, kam aber nicht zu zwingenden Abschlüssen. In der Nachspielzeit musste das Team von Cheftrainer Holger Seitz auch noch den zweiten Gegentreffer durch einen verwandelten Foulelfmeter von Jürgen Gjasula (90.+2) hinnehmen.

„Trotz der vielen Offensivkräfte haben wir es nicht geschafft, uns zwingend in Szene zu setzen und die entscheidenden letzten Bälle vorne rein zu spielen“, so Seitz nach der Partie. „Insgesamt haben wir aus unserem Ballbesitz definitiv zu wenig gemacht. Das sind schon extrem bittere Momente, wie gegen Verl haben wir wieder mit dem Schlusspfiff ein Gegentor bekommen.“

Sieben Veränderungen

Cheftrainer Seitz veränderte seine Startelf im Vergleich zum Verl-Spiel auf sieben Positionen. In der letzten Reihe begannen Josip Stanisic, Rémy Vita und Jamie Lawrence für Dennis Waidner, Alexander Lungwitz und Kilian Senkbeil. Im Mittelfeld starteten Angelo Stiller und Sarpreet Singh an Stelle von Maximilian Welzmüller und Maximilian Zaiser. In vorderster Front bildeten Chris Scott und Lenn Jastremski statt Fiete Arp und Dimitri Oberlin das Sturm-Duo .

Jastremski, Scott und Singh waren drei von sieben Neuen in der Bayern-Elf.

Temporeicher Beginn

4. Minute: Sirlord Conteh mit dem ersten Abschluss des Spiels! Der Angreifer der Gäste kann sich im Zweikampf gegen Nicolas Feldhahn beweisen und schießt in der Folge bedrängt auf den Bayern-Kasten. Lukas Schneller kann die Murmel locker aufnehmen.

8. Minute: Fast die Führung für die Hausherren! Nach einer Ecke von der rechten Seite steigt Lawrence hoch, dessen Kopfball Andreas Müller aber auf der Linie stoppen kann und die Situation klärt.

12. Minute: Dicke Möglichkeit für die Gastgeber! Stiller setzt sich auf der linken Seite durch und bedient Scott in der Zentrale wenige Meter vor dem gegnerischen Tor. Schlussendlich ist ein Magdeburger Bein dazwischen und kann die Situation bereinigen.

Den Kopfball von Lawrence konnte Müller noch auf der Linie klären.

Gegentreffer mit Halbzeitpfiff

17. Minute: Eine Freistoß-Flanke von Stiller segelt im Gäste-Strafraum an Freund und Feind vorbei. Morten Behrens muss sich lang machen, um den Ball zur Ecke abzuwehren.

39. Minute: Nach über 30 Minuten ohne torgefährliche Aktion melden sich die Gäste mit einem Distanzschuss von Raphael Obermair zurück. Der ehemalige Münchner schlenzt den Ball aus über 20 Metern jedoch scharf am langen Pfosten vorbei.

45. Minute: Fast pünktlich mit dem Pausenpfiff stellen die Gäste auf 0:1. Eine Flanke von der rechten Seite rutscht bis zu Obermair durch, der das Spielgerät nochmal scharf in Richtung Elfmeterpunkt bringt. Dort nimmt Atik den Ball einmal an und schießt ihn flach in die lange Ecke. Schneller ist chancenlos.

Viel Ballbesitz, wenig Torchancen 

56. Minute: Zehn Minuten nach Wiederbeginn attackieren die FCB-Amateure erneut den Magdeburger Kasten: Timo Kern tankt sich durch die gegnerische Hälfte und zieht aus 25 Metern einfach mal ab. Sein Abschluss verfehlt das linke Toreck um zwei Meter.

67. Minute: Die Reserve des Rekordmeisters ist in der zweiten Halbzeit klar tonangebend, kann ihre Überlegenheit aber nicht in Torchancen ummünzen. Ein direkter Freistoß von Stiller zischt am Gehäuse von Behrens vorbei.

75. Minute: Nach Zuspiel von Feldhahn reagiert Conteh schneller als Lawrence und schnappt sich die Murmel zwölf Meter vor dem FCB-Tor. Schneller hat bei seinem Abschluss aus spitzem Winkel aber keine Probleme.

90.+2 Minute: Der eingewechselte Welzmüller bringt Sebastian Jakubiak im Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelt Gjasula zum 0:2-Endstand.

Kern & Co. waren in der zweiten Halbzeit weiter bemüht, aber hatten Schwierigkeiten sich Torchancen herauszuspielen.

Die kommenden Partien

Nach drei Heimspielen in Folge steht für die FC Bayern Amateure am kommenden Wochenende wieder eine Auswärtspartie auf dem Programm. So treffen die Roten im Zuge des 29. Spieltags der 3. Liga am Sonntag, 21.03.2021, um 13.00 Uhr auf den SV Meppen. Aufgrund der Länderspielpause verzögert sich der nächste Einsatz der Münchner um 13 Tage. Dann geht es mit einem Heimspiel gegen den VfB Lübeck weiter. Anstoß im Grünwalder Stadion ist am Samstag, 03.04.2021, um 14 Uhr.

FC Bayern Amateure - 1. FC Magdeburg 0:2 (0:1)

  • FC Bayern Amateure

    Schneller - Vita, Arrey-Mbi (72. Arp), Feldhahn, Lawrence, Stanisic (72. Welzmüller) - Stiller, Kern, Singh - Jastremski (61. Oberlin), Scott (61. Rhein)


    Ersatz

    Wagner - Senkbeil, Waidner


  • 1. FC Magdeburg

    Behrens - Obermair, Bittroff, Gjasula, Ernst (61. Steininger), Müller - Malachowski, Atik (67. Sané), Jacobsen (79. Bertram) - Müller, Conteh (79. Jakubiak)


    Ersatz

    Weiner - Bertram, Harant, Weiß


  • Schiedsrichter

    Tobias Schultes


  • Tore

    0:1 Atik (45.), 0:2 Gjasula (90.+2)


  • Gelbe Karten

    Singh / Gjasula, Ernst, Jacobsen

Weitere Inhalte