präsentiert von
Menü
Klassiker gegen Dortmund

„Wir brauchen unsere beste Leistung“

Jetzt geht’s los! Innerhalb von drei Wochen werden in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League entscheidende Weichen gestellt. Je zwei Mal trifft der FC Bayern dabei auf Borussia Dortmund und Real Madrid. Den Auftakt der heißesten Wochen der Saison bildet das Bundesliga-Topspiel am Samstagabend (18:30 Uhr, live im Ticker und im Webradio) in der Allianz Arena gegen Dortmund. „Wir wollen angreifen, wir wollen mit Intensität spielen, wir wollen gewinnen“, betonte Carlo Ancelotti vor dem „ganz großen Klassiker des deutschen Fußballs“ (Karl-Heinz Rummenigge).

Die Bayern sind sich einig: Ein Sieg gegen den Tabellenvierten ist die beste Vorbereitung für das darauffolgende Champions-League-Spiel gegen Real Madrid am Mittwoch. „Wenn wir gegen Dortmund gut spielen, ist unser Selbstvertrauen gegen Real Madrid besser“, sagte Ancelotti, der den BVB für „eine der besten Mannschaften Europas“ hält. „Wir brauchen unsere beste Leistung, um zu gewinnen.“

„Die schönsten Wochen des Jahres“

Es ist das Duell der Teams, die die letzten sieben Meisterschaften unter sich ausmachten (5x FCB, 2x BVB). Es ist das Duell der besten Torjäger der Liga (Lewandowski vs. Aubameyang). Thomas Tuchel sei zudem „einer der besten Trainer in Europa“, wie Ancelotti meinte. „Seine Mannschaft spielt mit sehr guter Organisation, offensiv wie defensiv.“

Doch die Bayern gehen voller Selbstvertrauen in die Partie, auch wenn sie am vergangenen Dienstag erstmals nach der Winterpause als Verlierer vom Platz gingen. „Die Mannschaft macht spielerisch und mental einen guten Eindruck, trotz der unglücklichen Niederlage in Hoffenheim“, meinte Rummenigge, „jetzt, da es darauf ankommt, müssen wir diese spielerische und mentale Qualität auch auf den Platz bringen. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass wir die schönsten Wochen des Jahres erleben dürfen.“

„Sind in unserer besten Verfassung“

Seine Mannschaft sei zu 100 Prozent fokussiert auf das Duell mit dem BVB, versicherte Ancelotti. „Danach haben wir genug Zeit, um das Spiel gegen Real Madrid vorzubereiten.“ Der Bayern-Trainer geht mit Vertrauen und Gelassenheit in die heißen April-Wochen. Auch die Lücken im Kader füllen sich. „Wir wissen, dass wir sehr schwierige Spiele haben. Aber ich habe viel Vertrauen. Weil wir jetzt in unserer besten Verfassung sind“, sagte er, „ich bin mir sicher, dass mein Team sein Bestes geben wird.“

Weitere Inhalte