präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Ohne Lewandowski, Neuer, Goretzka & Tolisso

Geht die CL-Siegesserie weiter? Bayern gastieren bei Atlético

Increase font size Schriftgröße

Zum letzten Mal in diesem Jahr geht es für den FC Bayern international auf Reisen! Die Münchner gastieren am Dienstagabend (21 Uhr im Liveticker und Free-Webradio auf fcbayern.com) zum 5. Spieltag der Champions League-Gruppenphase bei Atlético Madrid. Dabei verzichtet Trainer Hansi Flick neben den Verletzten auf Robert Lewandowski, Manuel Neuer, Leon Goretzka und Corentin Tolisso. Nichtsdestotrotz wollen die Bayern ihre schier unglaubliche Serie auf internationalem Parkett weiter ausbauen. Die wichtigsten Informationen zur Partie im Wanda Metropolitano gibt es im Vorbericht von fcbayern.com.

Die Ausgangslage des FC Bayern

Seit Monaten sorgt der FC Bayern in der Königsklasse für Furore! Am vergangenen Mittwoch schraubten die Münchner dank eines 3:1-Erfolgs gegen den FC Salzburg ihre Rekordserie auf 15 CL-Siege in Folge. Mit dem Dreier gegen Salzburg sicherte sich der FCB zudem vorzeitig den Gruppensieg und somit das Ticket für das Achtelfinale. In der Bundesliga gab es am Samstag einen 3:1-Arbeitssieg beim VfB Stuttgart. „Aktuell gewinnen wir keinen Schönheitspreis, aber die Mannschaft ist 90 Minuten lang in der Lage zu fighten. Und das ohne große Vorbereitung. Wir sind mit dem, was wir erreicht haben, zufrieden und stehen gut da. Aber es gibt jetzt noch wichtige Spiele in den nächsten zweieinhalb Wochen“, meinte Trainer Flick am Montag auf der Pressekonfferenz.

Pressekonferenz, Training, Reise & mehr – die besten Bilder vom Tag der Bayern vor dem Atlético-Spiel:

Der Gegner Atlético Madrid

Atlético rangiert bei noch zwei ausstehenden Gruppenspielen hinter den Bayern auf Platz zwei der Gruppe A. Fünf Zähler hat das Team von Trainer Diego Simeone auf dem Konto, einen Punkt beträgt der Vorsprung auf den Drittplatzierten Lokomotive Moskau. Um das Weiterkommen selbst in der Hand zu behalten, benötigen die Colchoneros also einen Sieg gegen die Münchner. In La Liga weiß Atlético in dieser Spielzeit zu überzeugen. Aus neun Partien sammelten die Madrilenen bislang 23 Zähler, gewannen zuletzt sechsmal in Serie und stehen hinter Real Sociedad (24 Punkte), das bereits elf Spiele absolviert hat, auf Tabellenplatz zwei. „Atlético ist eines der besten Teams der Welt. Simeone ist einer der besten Trainer der Welt. Sie sind extra motiviert und werden 200 Prozent geben“, sagte Javi Martínez vor der Partie in der spanischen Hauptstadt.

Bei der Generalprobe für das Duell gegen die Bayern am Samstag siegte Atlético beim FC Valencia mit 1:0:

Das Personal

„Lewandowski, Neuer, Goretzka und Tolisso bleiben in München“, gab FCB-Coach Flick am Montag bekannt. Darüber hinaus fehlen den Bayern in Madrid Joshua Kimmich (Aufbautraining nach Meniskus-OP), Alphonso Davies (Aufbautraining nach Bänderverletzung), Marc Roca (gesperrt) und Tanguy Nianzou (nicht gemeldet). Alexander Nübel wird am Dienstag im Tor stehen. „Er macht einen guten Eindruck und zeigt im Training seine Qualität. Das hat er schon im Pokal gemacht“, so Flick. Aus dem Kader der Amateure sind zusätzlich Torhüter Lukas Schneller, Verteidiger Bright Arrey-Mbi sowie die Mittelfeldspieler Angelo Stiller und Maximilian Zaiser mitgereist.

Atlético muss derweil auf seine beiden Top-Angreifer Luis Suárez, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde, und Diego Costa verzichten. Auch Lucas Torreira, Sime Vrsaljko und Manu Sánchez fehlen.

Das sagen die Trainer

Hansi Flick: „Wir freuen uns auf das Spiel. Sie haben die beste Defensive und die zweitbeste Offensive in der Liga. Dazu einen Trainer, der die letzten Jahre herausragend gearbeitet hat und das Team immer wieder auf eine andere Ebene hebt. Es ist eine große Freude, dort zu spielen.“

Diego Simeone (Trainer Atlético Madrid): „Wir spielen gegen den FC Bayern, ein hervorragendes, sehr spielstarkes Team. Aber wir haben wenig Spielraum, wir müssen gewinnen.“

Die wichtigsten Aussagen aus den Pressekonferenzen und alle Infos zur Reise des FC Bayern nach Madrid findet ihr hier:

Der Schiedsrichter Clément Turpin

Die Leitung der Partie am Dienstagabend übernimmt Clément Turpin. Der französische Unparteiische war bereits im Dezember 2016 beim Aufeinandertreffen der Bayern und Atlético an der Pfeife, das die Münchner damals in der heimischen Allianz Arena mit 1:0 für sich entschieden. Auch zuletzt machte der Rekordmeister gute Erfahrungen mit dem Franzosen: Er pfiff sowohl das 7:2 bei Tottenham Hotspur Anfang Oktober 2019 als auch das 3:0 beim FC Chelsea Ende Februar dieses Jahres. Assistieren werden dem 38-jährigen Referee seine Landsleute Nicolas Danos und Cyril Gringore. Als Video-Schiedsrichter sind François Letexier und Jérôme Brisard im Einsatz. 

Top-Fakt zum Spiel

Gegen den FC Salzburg feierte der FC Bayern in der vergangenen Woche seinen 15. CL-Sieg in Folge. Folgt nun Nummer 16?

Der FC Bayern hat mit seinem 15. Sieg in Serie in der Champions League nicht nur den Bestwert in der Königsklasse weiter ausgebaut, sondern auch ist mit dem Siegrekord aus der Europa League gleichgezogen – den hält ausgerechnet Atlético Madrid. Nun könnten die Münchner im direkten Duell auch noch diesen Rekord überbieten.

Noch mehr Zahlen und Fakten zum Spiel gegen Atlético findet ihr hier:

Weitere Inhalte