Vorschau: U19 in Frankfurt gefordert, U17 empfängt die Kickers

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach dem Amateure-Spitzenspiel ist vor den Nachwuchspartien! Die U19 und U17 des FC Bayern München sind am Samstag wieder in den Junioren-Bundesligen gefordert. Die U19 ist um 11 Uhr bei Eintracht Frankfurt zu Gast und die U17 bestreitet um 11:30 Uhr ihr drittes Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers. Alle Informationen zu den Partien im Überblick.

Die Ausgangslage der U19

Nach der 1:4-Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart will das Team von Cheftrainer Danny Galm mit einem Erfolg in die englische Woche starten. Bevor es am Mittwoch (16 Uhr) in der UEFA Youth League zu Benfica Lissabon geht, soll der dritte Bundesliga-Sieg eingefahren werden. Die U19 steht nach zwei Siegen und zwei Niederlagen derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz.

Das Personal

Galm muss dabei weiterhin auf die langzeitverletzten Rares Canea, Yusuf Kabadayi und Frans Krätzig verzichten. Gabriel Marušić, Tarek Buchmann und Marcel Wenig sind im Aufbautraining und fallen somit noch gegen Frankfurt aus. Außerdem stehen die Torhüter Tom Ritzy Hülsmann und Timon Dressel (krank) nicht zur Verfügung. Benjamin Ballis, Leon Markert und Samuel Unsöld aus Bayerns U17 ergänzen den Kader.

Nick Salihamidžić wie immer dabei! Sonst muss die U19 auf insgesamt acht Spieler verzichten.

Der Gegner Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt ist mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage in die Bundesliga-Saison gestartet. Somit sind die Adler mit 13 Punkten Dritter der Tabelle -- allerdings haben sie bereits zwei Spiele mehr absolviert als die Münchner. Die Eintracht steht vor allem defensiv stabil -- sie kassierten in sechs Spielen nur sechs Gegentore.

Das sagt Cheftrainer Danny Galm

„Wir freuen uns auf die Partie! Nach der Länderspielpause haben wir jetzt eine weitere Möglichkeit, in Schwung zu kommen. Wir müssen in allen Phasen des Spiels versuchen, den Willen und die Leidenschaft aufs Feld zu bringen. Um in die Erfolgsspur zu kommen, müssen wir diesen Turnaround finden."

U17 vor Bundesliga-Spiel gegen die Stuttgarter Kickers

Das Ziel der U17-Nachwuchsspieler: Die weiße Weste am heimischen Campus bewahren und auch gegen Stuttgart wieder viele Tore schießen. Das Team von Alexander Moj und Halil Altintop konnte in der bisherigen Bundesliga-Saison beide Heimspiele gewinnen und netzte dabei im Schnitt vier Mal pro Partie ein.

Voller Fokus! Emirhan Demircan beim 6:0-Heimsieg gegen Reutlingen.

Das Personal

Kaan Bengi und Ben Emci fehlen der U17 gegen Stuttgart verletzungsbedingt. Dagegen sind Max Scholze, Kenan Yildiz, Vincent Manuba und Yousef Qashai wieder einsatzbereit. Für die Keeper Ballis und Markert rücken Jannis Bärtl und Max Schmitt aus der U16 in den U17-Kader.

Der Gegner Stuttgarter Kickers

Nach drei Siegen und zwei Niederlagen befinden sich die Kickers auf dem zehnten Tabellenplatz der Bundesligastaffel Süd/Südwest. Die letzte Partie haben die Stuttgarter mit 1:3 gegen Augsburg verloren.

Bayerns U17 dagegen gewann die letzte Bundesliga-Partie in Freiburg.

Das sagt Trainer Halil Altintop

„Die Jungs sind in guter Verfassung. Es ist egal, wer auf dem Platz steht, alle sind heiß auf das Spiel. Wir wollen im Rhythmus bleiben und die Partie positiv gestalten - von Anfang an mutig in der Offensive auftreten, hoch attackieren und unser Angriffspressing durchbringen."

Die Amateure gastieren am Freitagabend in Burghausen - alle Infos zum Topspiel:


Diesen Artikel teilen