präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bundesliga 4. Spieltag
Red Bull Arena Leipzig, Leipzig
  • 58' Konrad Laimer
RB Leipzig
1 : 4
(0:1)
FC Bayern München
  • 12' Robert Lewandowski
  • 47' Jamal Musiala
  • 54' Leroy Sané
  • 90'+2 Eric Maxim Choupo-Moting
  • 58' Konrad Laimer
  • 12' Robert Lewandowski
  • 47' Jamal Musiala
  • 54' Leroy Sané
  • 90'+2 Eric Maxim Choupo-Moting
Vorbericht

Heißer September startet mit Kracher gegen Leipzig

Increase font size Schriftgröße

Die erste Länderspielpause ist beendet und für den FC Bayern geht die Saison mit einem richtigen Kracher weiter. Am Samstagabend (ab 18:30 Uhr im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com) ist der Rekordmeister zu Gast zum Spitzenspiel bei Vizemeister RB Leipzig – im Vorbericht auf fcbayern.com findet Ihr die wichtigsten Infos zur Partie.

In der Galerie seht Ihr, wie das Abschlusstraining der Bayern vor dem Kracher in Leipzig verlaufen ist:

Die Ausgangslage des FC Bayern

Bayern gegen Leipzig! Diese Paarung sorgt seit dem ersten Duell vor fünf Jahren für große Begeisterung. Dieses Mal kommt noch ein zusätzlicher interessanter Aspekt hinzu. Mit Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano stehen zwei ehemalige Leipziger im FCB-Kader und auch Cheftrainer Julian Nagelsmann kam erst vor dieser Saison aus Sachsen nach Bayern. „Ich gehe mit voller Vorfreude ins Spiel“, so der 34-Jährige auf dem Pressetalk am Freitag. Nagelsmann und sein Team können sicherlich voller Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel reisen. Noch sind die Münchner in der Liga ungeschlagen (ein Remis, zwei Siege) und kamen vor der Länderspielpause immer besser in Schwung. Diese Tendenz soll fortgesetzt werden, denn das Leipzig-Spiel ist für den Rekordmeister der Auftakt in einen September mit insgesamt fünf heißen Partien. Weiter geht es am Dienstag in Barcelona mit dem Start in die neue Champions-League-Saison.

Die bisherigen Duelle gegen Leipzig lieferten immer Spannung pur. Wir haben im Bilderbuch geblättert:

Der Gegner RB Leipzig

Nach den prominenten Abgängen auf und neben dem Platz in diesem Sommer braucht RB derzeit noch, um die Philosophie von Neu-Trainer Jesse Marsch gewinnbringend auf den Platz zu bringen. In der Liga gab es erst einen Sieg und bereits zwei Niederlagen. Zusätzliche Unterstützung gegen den FCB sollen die Fans liefern, 34.000 Zuschauer wurden für das Topspiel zugelassen. „Kommt mit Power ins Stadion - das brauchen wir! Ihr könnt am Samstag den Unterschied machen“, heizte Marsch die Anhänger auf der Pressekonferenz am Donnerstag ein. Der Funke von den Rängen soll dann schnell auf den Rasen überspringen. „Es geht darum, angstfrei und selbstbewusst in die Partie zu gehen. Konzentriert und powervoll. Die ganze Gruppe muss am Samstag da sein. Egal, wer von Beginn an spielen wird: Wir brauchen 16 sehr gute Leistungen, von der Bank bis zur Startelf sowieso. Vollgas ist angesagt“, so der US-Amerikaner.

Hier könnt ihr nachlesen, was Julian Nagelsmann zum Spitzenspiel sagte:

Das Personal für Leipzig vs. Bayern

Die Vorbereitung auf das Topspiel war für die beiden Trainer nicht einfach, die Nationalspieler kehrten erst nach und nach unter der Woche von den Länderspielen zurück. „Wir hatten wenig gemeinsame Trainingszeit“, erklärte Nagelsmann, nachdem beispielsweise die Deutschen erst zum Abschlusstraining einstiegen. Der Trainer bestätigte bereits, dass Thomas Müller und Alphonso Davies, die jeweils vorzeitig von den Nationalmannschaften abreisen mussten, spielen können. Auch Neuzugang Sabitzer steht vor seinem Debüt im Bayern-Trikot. Fehlen werden jedoch Corentin Tolisso und Kingsley Coman (beide Aufbautraining).

Bei Leipzig muss Marcel Halstenberg passen. Ein Einsatz von Tyler Adams ist aufgrund der Länderspielreisen fraglich. Dafür meldete sich der neue Kapitän Péter Gulácsi, der vorzeitig von der ungarischen Nationalmannschaft abreiste, einsatzbereit.

Das sagen die Trainer

Julian Nagelsmann: „Das Gegenpressing von Leipzig kann eine Gefahr sein, da müssen wir gute Lösungen finden. Bei einem Feld, das 105 Meter lang ist, gibt es immer Räume, die es zu bespielen gibt und die müssen wir finden. Ich glaube, dass beide ähnlich attackieren werden, aber es kommt auf die Lösungen mit Ball an. Es geht darum, dass man frischer im Kopf ist.“

Jesse Marsch (Trainer RB Leipzig): „Wir konnten nicht alle Duelle gewinnen. Daher liegt auf dem 4. Spieltag etwas mehr Druck. Aber wir werden keine Angst haben, voller Selbstvertrauen antreten und eine gute Leistung auf den Platz bringen. Duelle gegen Bayern sind immer eine gute Gelegenheit, sich zu präsentieren. Wir müssen sicherstellen, dass wir das Spiel mehr kontrollieren als der Gegner. Das wird gegen eine Mannschaft mit so viel Qualität natürlich nicht einfach werden.“

Hier gibt es die Zahlen und Fakten zum Topspiel in Leipzig: