1. Tor
    31'Lewandowski
  2. Tor
    71'Lewandowski
FC Bayern
FC Bayern München
Ergebnis
20
AEK Athen
AEK Athen
(1:0)
    1. Tor
      31'Lewandowski
    2. Tor
      71'Lewandowski
      FC Bayern
      FC Bayern München
      Ergebnis
      20
      AEK Athen
      AEK Athen
      (1:0)
      1. gelbe Karte
        30'Uros Cosic
      2. gelbe Karte
        64'Andre Simoes
      3. gelbe Karte
        67'Vasilios Lampropoulos
      1. gelbe Karte
        30'Uros Cosic
      2. gelbe Karte
        64'Andre Simoes
      3. gelbe Karte
        67'Vasilios Lampropoulos
      1. Auswechslung
        84'Rafinha für Franck Ribéry
      2. Auswechslung
        87'Renato Sanches für Serge Gnabry
      3. Auswechslung
        90'+1Sandro Wagner für Lewandowski
      FC Bayern
      FC Bayern München
      Ergebnis
      20
      AEK Athen
      AEK Athen
      (1:0)
      1. Auswechslung
        67'Erik Morán für Alef
      2. Auswechslung
        78'Rodrigo Galo für Konstantinos Galanopoulos
      3. Auswechslung
        79'Lucas Boyé für Petros Mantalos
      1. Auswechslung
        67'Erik Morán für Alef
      2. Auswechslung
        78'Rodrigo Galo für Konstantinos Galanopoulos
      3. Auswechslung
        79'Lucas Boyé für Petros Mantalos
      4. Auswechslung
        84'Rafinha für Franck Ribéry
      5. Auswechslung
        87'Renato Sanches für Serge Gnabry
      6. Auswechslung
        90'+1Sandro Wagner für Lewandowski
      FC Bayern
      FC Bayern München
      Ergebnis
      20
      AEK Athen
      AEK Athen
      (1:0)
      Stadion/ZuschauerzahlAllianz Arena, München70000 Zuschauer
      icon

      Bayern macht großen Schritt in Richtung Achtelfinale

      Text vorlesen
      icon
      Schrift vergrößern
      icon
      • Kovac-Team mit 10 Punkten alleiniger Spitzenreiter in Gruppe E
      • Lewandowski trifft in seinem Jubiläumsspiel doppelt
      • Am kommenden Spieltag gegen Benfica kann Bayern das Achtelfinale perfekt machen

      Der FC Bayern München hat einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der Champions League gemacht. Das Team von Niko Kovac bezwang den griechischen Meister AEK Athen souverän mit 2:0 (1:0) und sicherte sich so mit 10 Punkten die Tabellenspitze in der Gruppe E vor Ajax Amsterdam (8), das im Parallelspiel bei Benfica Lissabon remis spielte (1:1). Am kommenden Spieltag würde dem FC Bayern gegen die Portugiesen sogar eine Niederlage mit einem Tor Unterschied reichen, um den Einzug in die K.o.-Runde vorzeitig perfekt zu machen.

      Vor 70.000 Zuschauern in der Allianz Arena waren die Münchner von Beginn an spielbestimmend und verdienten sich den Sieg gegen die defensiv eingestellten Griechen. Robert Lewandowski brachte sein Team in der 31. Minute per Foulelfmeter in Führung, nach der Pause erhöhte der Pole zum nie ernsthaft gefährdeten 2:0-Sieg (71.).

      Die auf fünf Positionen veränderten Münchner -- Mats Hummels, Leon Goretzka, Javi Martínez, Franck Ribéry und Thomas Müller rückten neu ins Team -- mussten in der fünften Minute eine erste Schrecksekunde überstehen, als Vasilios Lampropoulos nach einer Ecke nur knapp am Kasten von Manuel Neuer vorbeiköpfte. Auf der Gegenseite kam Goretzka nach einer Flanke von Joshua Kimmich ebenfalls in guter Position zum Kopfball, scheiterte aber an Keeper Vassilis Barkas (7.).

      Nach dem ansehnlichen Beginn verflachte die Partie zunächst. Bayern hatte zwar mehr Ballbesitz, kam aber kaum zu guten Abschlüssen. Nach einer halben Stunde platzte dann der Knoten. Im Anschluss an eine Bayern-Ecke riss Uros Cosic Lewandowski im Strafraum um und Schiedsrichter Matej Jug entschied auf Strafstoß -- der Gefoulte trat selbst an und traf in seinem 100. Europapokal zur 1:0-Führung für den Rekordmeister. Die Hausherren drückten danach auf einen weiteren Treffer, doch die dichtgestaffelte AEK-Abwehr hielt stand. Die beste Möglichkeit zum 2:0 vergab Müller in der 37. Minute, sodass es torlos in die Pause ging.

      Nach dem Seitenwechsel ergab sich ein ähnliches Bild: Bayern spielte dominant, Athen verlegte sich aufs Verteidigen. Und wieder war es Goretzka, der nach einer Kimmich-Hereingabe die erste gute FCB-Chance hatte, doch mit seiner sehenswerten Direktabnahme direkt auf Keeper Barkas zielte (55.). Kurz darauf hatte Lewandowski innerhalb kürzester Zeit zwei Chancen, um zu erhöhen, scheiterte aber am AEK-Schlussmann (61.) bzw. zielte mit seinem Kopfball etwas zu hoch (62.).

      In der 71. Minute erlöste der Pole sein Team und traf nach einem Eckball von Kimmich zum überfälligen 2:0. Trotz Rückstand waren auch in der Folge nur wenig Offensivbemühungen von den Gästen zu sehen und Bayern konnte den Sieg locker über die Zeit bringen.

      FC Bayern - AEK Athen 2:0 (1:0)

      FC Bayern

      Neuer – Kimmich, Hummels, Boateng, Alaba – Martínez – Gnabry (87. Sanches), Müller, Goretzka, Ribéry (84. Rafinha) – Lewandowski (90.+1 Wagner)

      Ersatz

      Ulreich – Süle, James, Shabani

      AEK Athen

      Barkas – Bakakis, Lampropoulos, Chygrynskiy, Cosic, Hult – Galanopoulos (78. Rodrigo Galo), Simoes, Alef (67. Morán) – Ponce, Mantalos (79. Boyé)

      Ersatz

      Tsintotas – Giakoumakis, Gianniotas, Svarnas

      Schiedsrichter

      Matej Jug (Slowenien)

      Zuschauer

      70.000

      Tore

      1:0 Lewandowski (31./Foulelfmeter), 2:0 Lewandowski (71.)

      Gelbe Karten

      - / Cosic, Simoes, Lampropoulos

      Zum Live-Ticker
      icon