03_FCBSAL_220308_DON
03_FCBSAL_220308_DON
Di, 08.03.22, 21:00 Uhr
·
Champions League, Achtelfinale Rückspiel
  1. Tor
    12'Lewandowski
  2. Tor
    21'Lewandowski
  3. Tor
    23'Lewandowski
  4. Tor
    31'Serge Gnabry
  5. Tor
    54'Thomas Müller
  6. Tor
    83'Thomas Müller
  7. Tor
    85'Sané
FC Bayern
FC Bayern München
71
Salzburg
FC Salzburg
(4:0)
  1. Tor
    71'Maurits Kjærgaard
  1. Tor
    12'Lewandowski
  2. Tor
    21'Lewandowski
  3. Tor
    23'Lewandowski
  4. Tor
    31'Serge Gnabry
  5. Tor
    54'Thomas Müller
  6. Tor
    71'Maurits Kjærgaard
  7. Tor
    83'Thomas Müller
  8. Tor
    85'Sané
Di, 08.03.22, 21:00 Uhr
·
Champions League, Achtelfinale Rückspiel
FC Bayern
FC Bayern München
71
Salzburg
FC Salzburg
(4:0)
Di, 08.03.22, 21:00 Uhr
·
Champions League, Achtelfinale Rückspiel
  1. Auswechslung
    46'Sarr für Serge Gnabry
  2. Auswechslung
    60'Dayot Upamecano für Hernández
  3. Auswechslung
    66'Choupo-Moting für Kingsley Coman
  4. Auswechslung
    66'Roca für Jamal Musiala
  5. Auswechslung
    66'Tanguy Nianzou für Süle
FC Bayern
FC Bayern München
71
Salzburg
FC Salzburg
(4:0)
  1. Auswechslung
    46'Kamil Piatkowski für Oumar Solet
  2. Auswechslung
    46'Nicolas Seiwald für Luka Sucic
  3. Auswechslung
    62'Benjamin Sesko für Karim Adeyemi
  4. Auswechslung
    62'Maurits Kjærgaard für Junior Chukwubuike Adamu
  5. Auswechslung
    67'Samson Tijani für Mohamed Camara
  1. Auswechslung
    46'Sarr für Serge Gnabry
  2. Auswechslung
    46'Kamil Piatkowski für Oumar Solet
  3. Auswechslung
    46'Nicolas Seiwald für Luka Sucic
  4. Auswechslung
    60'Dayot Upamecano für Hernández
  5. Auswechslung
    62'Benjamin Sesko für Karim Adeyemi
  6. Auswechslung
    62'Maurits Kjærgaard für Junior Chukwubuike Adamu
  7. Auswechslung
    66'Choupo-Moting für Kingsley Coman
  8. Auswechslung
    66'Roca für Jamal Musiala
  9. Auswechslung
    66'Tanguy Nianzou für Süle
  10. Auswechslung
    67'Samson Tijani für Mohamed Camara
Di, 08.03.22, 21:00 Uhr
·
Champions League, Achtelfinale Rückspiel
FC Bayern
FC Bayern München
71
Salzburg
FC Salzburg
(4:0)
Stadion/ZuschauerzahlAllianz Arena, München25000 Zuschauer
icon
14_Tag-vor-FCBFCS_220307_DON

„Bedeutendes Spiel“ vs. Salzburg: Bayern wollen ins CL-Viertelfinale

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Anpfiff für das erste Champions League-Spiel des Jahres in der Allianz Arena: Am Dienstagabend (ab 21 Uhr auf Amazon Prime Video sowie im Liveticker und Free-Webradio auf fcbayern.com und in der FC Bayern App) empfängt der FC Bayern den FC Salzburg zum Rückspiel im Achtelfinale der Champions League - im Vorbericht bekommt Ihr die wichtigsten Infos zur Partie.

Der Tag vor dem Achtelfinal-Rückspiel in Bildern:

Die Ausgangslage des FC Bayern

Erst ein später Treffer von Kingsley Coman in buchstäblich letzter Minute rettete den Bayern im Hinspiel das Remis - und verbesserte so die Ausgangsposition vor dem Wiedersehen mit dem FC Salzburg: „Wir haben mit dem 1:1 kein Traumergebnis in der Tasche, aber ein ordentliches. Von daher sehe ich die Vorzeichen gut", sagte Thomas Müller am Montag auf der Pressekonferenz. Zwar waren die Münchner mit ihrer Generalprobe am Wochenende beim 1:1 im Spitzenspiel gegen Bayer 04 Leverkusen nicht zu 100 Prozent zufrieden, dennoch war Coach Julian Nagelsmann fest davon überzeugt, „dass wir ein sehr gutes Spiel machen und weiterkommen" werden.

Denn in erster Linie ist die Vorfreude in der Mannschaft auf die Königsklasse groß: „Die Champions League-Abende in der Allianz Arena sind immer etwas Besonderes, wir werden mit 25.000 Fans versuchen, in die nächste Runde zu gehen. Für uns kommt nur eine Sache in Frage - und das ist das Weiterkommen", hatte Niklas Süle bereits am Samstag vorgegeben. Jetzt bekam er von seinem Chefcoach die nötige Rezeptur dafür an die Hand: „Es ist ein bedeutendes Spiel". Daher ist es wichtig, „die nötige Performance mit allem, was dazu gehört, an den Tag zu legen. Aber da bin ich sehr guter Dinge, dass jeder Spieler diese Zielsetzung hat", so Nagelsmann.

Erwartet die Bayern im Rückspiel wieder ein magischer Europapokal-Abend wie schon so häufig im Achtelfinale?

Der Gegner FC Salzburg

Salzburg will in München Historisches erreichen: Als erstes österreichisches Team seit dem FK Austria Wien in der Saison 1984/85 könnten die Mozartstädter das Viertelfinale im Landesmeisterwettbewerb erreichen, als erstes überhaupt seit Bestehen der Champions League. Doch dafür müsste das Team von Matthias Jaissle auch den ersten Sieg eines österreichischen Vertreters in München feiern - der Glaube daran sei groß, wie der 33-Jährige selbstbewusst erklärte: „Wir wollen uns belohnen für eine geile Saison bislang, und dazu sind wir morgen bereit."

Seit nunmehr neun Pflichtspielen sind die Salzburger unbesiegt (sieben Siege, zwei Remis), der nationalen Konkurrenz sind sie längst enteilt: In die nun anstehende Meisterrunde in Österreich geht der FCS mit einem komfortablen Punktepolster (neun), und nach Erreichen des Pokal-Halbfinales Anfang Februar ist auch die Double-Verteidigung weiter möglich. Ist die Mannschaft nun also bereit für den großen Coup auf europäischer Bühne? „Es eine gefährliche Mannschaft, die uns alles abverlangen wird", mahnte Nagelsmann, ohne dabei das Vertrauen in sein Team zu verlieren: „Ich bin kein Schwarzmaler und gehe nicht davon aus, dass wir ausscheiden."

Die Österreicher konnten mit einem souveränen Sieg in der Liga Selbstvertrauen für das Spiel in München tanken.

Das Personal für FC Bayern vs. FC Salzburg

Das Comeback des Kapitäns steht an: „Manuel Neuer wird spielen können, wenn über Nacht keine Reaktion auftritt. Da sind wir alle froh darüber", sagte Nagelsmann über die Nummer 1, die zuvor wegen einer Knie-OP vier Wochen pausieren musste. Fehlen werden den Bayern aber weiterhin Leon Goretzka (Aufbautraining nach Knie-Problemen), Alphonso Davies (Anzeichen einer Myokarditis) und Corentin Tolisso (Individuelles Training nach Muskelfaserriss). Der in der Bundesliga zuletzt gelbgesperrte Lucas Hernández ist dagegen wieder mit dabei.

07_Tag-vor-FCBFCS_220307_DON
Kapitän Manuel Neuer zeigte sich im Abschlusstraining bereit für sein Comeback gegen Salzburg.

Die Salzburger müssen auf die länger Verletzten Bryan Okoh und Sekou Koita (beide Kreuzbandriss) sowie auf den erkrankten Jérôme Onguéné verzichten. Die zuletzt muskulär angeschlagenen Oumar Solet und Benjamin Sesko haben laut Jaissle die Reise nach München mitgemacht, ein Einsatz morgen sei aber noch offen. Bei Noah Okafor hat es nach einer Oberschenkelverletzung dagegen „nicht gereicht".

Das sagen die Trainer

Julian Nagelsmann: „Salzburg wird versuchen, uns gerade in der Anfangsphase unter Druck zu setzen. Es ist die RB-Schule, im Spiel - positiv gemeint - Hektik zu erzeugen, und darauf müssen wir vorbereitet sein. Salzburg ist schon seit Jahren eine gute Mannschaft. Sie kombinieren sich nicht wie Barcelona in ihren besten Zeiten von hinten raus, aber sie haben eine klare Idee - auch nach Ballgewinn. Das ist nie leicht zu verteidigen, das hat man auch im Hinspiel gesehen. Ihr Spiel ist nicht immer das ansehnlichste, aber trotzdem gefährlich, da sie Spieler mit entsprechendem Speed und Aggressivität im Pressing haben. Es ist eine gefährliche Mannschaft, die uns alles abverlangen wird."

Matthias Jaissle (Trainer FC Salzburg):„Der Glaube ist groß, das Hinspiel hat gezeigt, dass wir die Bayern ärgern können. Wir wissen aber, dass sich an der Ausgangsposition nichts geändert hat: Wir sind der Außenseiter und spielen gegen eine der besten Mannschaften Europas. Die Bayern wollen die Champions League gewinnen. Wir wissen, was auf uns zukommt - ein richtiges Brett. Bayern hat einen Kader mit absoluten Topspielern. Von daher sind wir gut vorbereitet."

Im Tagesticker findet Ihr unter anderem die wichtigsten Aussagen der Trainer zum Nachlesen:

Clément Turpin leitet die Partie

Der Unparteiische am Dienstagabend heißt Clément Turpin. Bereits zum sechsten Mal absolvieren die Bayern damit ein Champions League-Match unter dem 39-jährigen Franzosen. Neben drei Siegen, darunter auch das 7:2 bei Tottenham Hotspur im Oktober 2019 sowie das 3:0 beim FC Chelsea knapp fünf Monate später im Achtelfinal-Hinspiel, stehen noch zwei Remis zu Buche. Unterstützt wird Turpin von seinen Landsleuten Nicolas Danos und Cyril Gringore, Ruddy Buquet ist als Vierter Offizieller eingeteilt. Jérôme Brisard und Delajod Willy agieren als Video-Assistenten.

So seid Ihr auf unseren Kanälen und beim Spiel LIVE dabei:


Diesen Artikel teilen