220613_PM_FCB
220613_PM_FCB
So, 11.09.22, 11:00 Uhr
·
U17 Bundesliga Süd/Südwest, 5. Spieltag
FCB U17
FC Bayern U17
3 : 3
Frankfurt U17
Eintracht Frankfurt U17
(1:1)
So, 11.09.22, 11:00 Uhr
·
U17 Bundesliga Süd/Südwest, 5. Spieltag
FCB U17
FC Bayern U17
3 : 3
Frankfurt U17
Eintracht Frankfurt U17
(1:1)
So, 11.09.22, 11:00 Uhr
·
U17 Bundesliga Süd/Südwest, 5. Spieltag
FCB U17
FC Bayern U17
3 : 3
Frankfurt U17
Eintracht Frankfurt U17
(1:1)
So, 11.09.22, 11:00 Uhr
·
U17 Bundesliga Süd/Südwest, 5. Spieltag
FCB U17
FC Bayern U17
3 : 3
Frankfurt U17
Eintracht Frankfurt U17
(1:1)
Stadion/ZuschauerzahlFC Bayern Campus, München
icon
FC Bayern U17

U17-Topspiel endet mit 3:3, U16 gewinnt zweifach

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Topspiel stand drauf, Topspiel steckte drin! Die U17 des FC Bayern München empfing am Sonntag Eintracht Frankfurt und zeigte im Spiel gegen den Tabellenführer Moral. Nach zweimaligem Rückstand kam das Team von Cheftrainer Michael Hartmann zurück und sicherte sich beim 3:3-Unentschieden einen Punkt.

Rückstand zur Halbzeit

Die erste Aktion des Spiels hatten die Gäste, als Andrew Junior Boddien den Ball nicht richtig traf und nur knapp am Bayern-Kasten vorbeischoss (2.). Die nächste Aktion gehörte dann den Hausherren: Adin Licina ließ seinen Gegenspieler mit einem Elastico aussteigen, scheiterte im Anschluss mit seinem Schuss aber an Gäste-Keeper Julian Brätz (4.). In der Folge wurden die Frankfurter stärker und schlugen eiskalt zu: Nach einem langen Ball in die Spitze versenkte Kebir Canpolat zur Führung. Die Münchner kamen aber noch vor der Pause zurück: Nach einer Licina-Flanke herrschte Unordnung im Straftraum, sodass Robert Ramsak aus dem Rückraum einschießen konnte (39.).

Vier Tore in Hälfte zwei

Die Junioren aus Hessen kamen besser aus der Kabine: Boddien nutzte nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff die Unordnung in der Bayern-Abwehr und traf zur erneuten Führung (50.). Danach ging es Schlag auf Schlag: Zuerst köpfte Christian Kouam nach einem Asp Jensen-Freistoß mustergültig ein (66.), dann brachte Kurt Rüger die Münchner nur drei Minuten später mit einem Distanzschuss aus 14 Metern in Front (69.). Der FCB-Nachwuchs war im Anschluss das bessere Team und drückte auf die Entscheidung, die aber einfach nicht fallen wollte. Stattdessen griff Schiedsrichter Maximilian Prechtl in der 86. Minute zur Pfeife und entschied auf Strafstoß für die Gäste. Max Schmitt im Bayern-Tor konnte den Alaoui-Elfmeter zuerst noch parieren, doch gegen den Nachschuss von Adam Loune war er machtlos. Mit dem 3:3-Unentschieden, bei dem der eingewechselte Neuzugang Adam Aznou sein Debüt feierte, bleiben die Münchner im Ligabetrieb weiterhin ungeschlagen (4 Siege, 1 Unentschieden).

Aufstellung FCB-U17: Schmitt - Hennig, Darwich, Kouam, Uhuns - Rüger (81. Yildiz), Mergner (81. Aznou), Asp Jensen, Licina (81. Richter) - Pisano (66. Gonzalez), Ramsak.

Hartmann: „Versäumt den Deckel draufzumachen"

„Es ist absolut positiv, dass die Jungs nach dem zweimaligem Rückstand die Überzeugung hatten und das Ergebnis umgebogen haben. Wir haben es dann mit der Führung versäumt den Deckel draufzumachen. Das Spiel endet dann hintenraus mit einem 3:3-Unentschieden, was nicht unverdient für Frankfurt war. Deshalb kann ich mit dem Punkt leben."

U16 mit Doppelsieg

Die U16-Junioren des FCB durften sich in der vergangenen Woche gleich doppelt freuen. Am Mittwoch traf das Team von Trainer Peter Gaydarov auf die U17 von Bayreuth. In den Anfangsminuten hatten die Münchner Glück, dass sie nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. Danach namen die Junioren des Rekordmeisters aber das Zepter in die Hand und dominierten die Partie. Bereits nach 40 Minuten stand es 2:0 für die Gäste. Im zweiten Durchgang legten die Münchner drei weitere Treffer nach. Jussef Nasrawe glänzte mit einem Dreierpack.

Am Sonntag folgte das Aufeinandertreffen mit der U16 des 1. FC Nürnberg. In einem sehr dynamischen Spiel waren die Hausherren über die komplette Spielzeit das bessere Team. So konnten die Youngsters des FCB einen 3:0-Heimerfolg in der U17-Bayernliga einfahren.

Peter Gaydarov zeigte sich mit der Leistung seiner Spieler in beiden Partien sehr zufrieden: „Wir haben beide Spiele souverän gewonnen. Gegen Bayreuth hatten wir eine gute Spielkontrolle und konnten uns viele Torchancen erarbeiten. Gegen Nürnberg haben wir über die komplette Distanz eine dominante Leistung gezeigt und uns mit dem ersten Heimsieg belohnt."

Die Amateure des FC Bayern gewannen am Wochenende mit 6:0:

U15 mit Kantersieg in Unterhaching

Die U15 des Rekordmeisters hat beim Ligaauftakt gegen Unterhaching einen ungefährdeten 6:0-Erfolg eingefahren. Die Münchner kamen gegen die Vorstädter sehr gut ins Spiel und waren von Anfang an die überlegene Mannschaft. Der Halbzeitstand von 4:0 war zu diesem Zeitpunkt verdient. Nach dem ersten Durchgang machten die Gäste weiter, wo sie aufgehört hatten und spielten sich weiterhin viele Torchancen heraus, die sie mit zwei weiteren Treffern krönten.

Ein Auftakt nach Maß - auch für Trainer Alexander Moj: „Es war insgesamt eine sehr konzentrierte Leistung. Wir waren das gesamte Spiel über sehr fokussiert, dominant und zielstrebig."

Jetzt Campus Stories streamen:


Weitere news