Trainingsauftakt des deutschen Meisters: „Fokus und Vorfreude steigen täglich!“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Es geht wieder los! Die FC Bayern Frauen um Cheftrainer Jens Scheuer sind in die Saisonvorbereitung 2021/22 gestartet. Nach zwei Tagen Leistungsdiagnostik stand am Mittwoch die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Knapp sieben Wochen ereignisreicher Vorbereitung liegen nun vor den Münchnerinnen, die am letzten Augustwochenende als amtierender deutscher Meister und Titelverteidiger in die neue Bundesliga-Saison starten.

Gut erholt fanden sich die Spielerinnen und Trainer am Montag wieder am FC Bayern Campus ein. „Es tut natürlich gut, ein paar Tage abschalten zu können und Zeit für die Familie zu haben. Umso mehr freut man sich dann nach der Pause, die Mannschaft wieder zu sehen und bereits die ersten Neuzugänge im Team begrüßen zu können. Fokus und Vorfreude auf die Saison steigen jetzt täglich!", sagte Cheftrainer Jens Scheuer.

„Das ist unser großes Ziel"

Am Montag und Dienstag standen diverse Leistungstests im Athletikbereich und im Skills.Lab des FC Bayern Campus auf dem Programm. „Die Leistungsdiagnostik ist spannend und wichtig, um zu sehen, wo die Spielerinnen stehen. So kann unser Athletiktrainer dann in der Vorbereitung gezielt zusätzliche Schwerpunkte legen", so Scheuer über die Tests. Am Mittwoch stand nach einem ersten Teammeeting mit Mannschaft, Trainern und Management die erste Einheit auf dem Rasen an. „Ich habe mich natürlich sehr auf das erste Training auf dem Platz gefreut. Wir haben zuvor nochmal gemeinsam zurückgeblickt auf eine tolle Saison. Aber gleichzeitig haben wir veranschaulicht, dass die Tabelle der letzten Saison nichts mehr zählt und wir ab heute damit beginnen müssen, die Grundlagen für eine weitere erfolgreiche Saison zu schaffen. Das ist unser großes Ziel und dafür beginnt heute die harte Arbeit", so der Meister-Trainer nach der ersten Trainingseinlage.

Herzlich Willkommen: Neuzugang Maximiliane Rall bei ihrer ersten Trainingseinheit am FC Bayern Campus.

„Schon sehr gute Körpersprache"

Auch die Mannschaft freute sich über den Start mit dem Ball am Fuß, wie Linda Dallmann sagte: „Für die erste Einheit haben die Mädels schon richtig Gas gegeben. Wir sind gut reingekommen, hatten in den einzelnen Übungen schon eine sehr gute Körpersprache und gutes Tempo drin", so die 26-Jährige. „Manchmal fehlt in den ersten Tagen noch bisschen Spritzigkeit, aber heute haben alle bereits sehr aktiv und aufmerksam gewirkt." In ihrem Team begrüßen konnten die Münchnerinnen die Neuzugänge Maximiliane Rall und Janina Leitzig. Und eine weitere frohe Botschaft hielt die erste Einheit parat: Giulia Gwinn trainierte zum ersten Mal nach ihrem Kreuzbandriss wieder mit der Mannschaft.

Ereignisreiche Vorbereitung

In den folgenden Wochen stehen nach einem Testspiel gegen den Grasshopper Club Zürich in der ersten Augustwoche der Women's French Cup in Toulouse an. An dem Vorbereitungsturnier nehmen neben dem FCB auch die Topclubs Olympique Lyon, Paris Saint-Germain und der AS Rom teil. Ab dem 15. August reisen die Bayern zum Women's Cup nach Louisville Kentucky. Dort steht nach einer Partie gegen Paris Saint-Germain ein letztes Testspiel gegen Racing Louisville oder die Chicago Red Stars an, bevor am letzten Augustwochenende das erste Bundesligaspiel gegen Werder Bremen steigt.

Erst im Laufe der Vorbereitung werden jene Spielerinnen zum Team stoßen, die mit ihren Nationalmannschaften für Olympia qualifiziert sind!


Diesen Artikel teilen