Magull, Bühl, Gwinn, Benkarth & Simon: FC Bayern verlängert mit 5 Leistungsträgerinnen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die FC Bayern Frauen sind in der Erfolgsspur. Und damit das so bleibt, schreitet die Kaderplanung für die kommenden Jahre aktuell mit großen Schritten voran: Der FC Bayern München hat mit fünf Leistungsträgerinnen seiner Frauenmannschaft gleichzeitig verlängert - mit Kapitänin Lina Magull, Klara Bühl, Giulia Gwinn, Torhüterin Laura Benkarth und Carolin Simon.

„Mit dieser Mannschaft ist sehr viel möglich. Wir haben nach wie vor viele junge Spielerinnen dabei, die sich gerade in einer äußerst wichtigen Entwicklungsphase befinden. Die Mannschaft hat enorm viel Potenzial und ich freue mich sehr, dass wir es geschafft haben, diese fünf Spielerinnen an den Verein zu binden und ich freue mich darauf, mit dieser Mannschaft noch viele Erfolge zu feiern", sagte Bianca Rech, Sportliche Leitung der FC Bayern Frauen und für die Kaderplanung verantwortlich.

„Verlängerungen mit Signalwirkung" –––––––––––––––––

National und international hegen die Münchnerinnen große Ambitionen und arbeiten daran, die Lücke zur europäischen Spitze zu schließen. „Die europäische Bühne ist zusammengerückt und wir sind auf einem guten Weg. Uns fehlt aber sicherlich noch der letzte Schritt zur Spitze und den wollen wir gemeinsam machen – auch mit den Spielerinnen, die heute verlängert haben", so Rech. Nach dem Plan des FC Bayern soll es auch künftig deutsche Frauenfußballmannschaften geben, die zu europas Spitze zählen. Dafür ist nicht zuletzt eine starke Bundesliga wichtig, wie Rech betont: „Die heutigen Verlängerungen haben sicher eine Signalwirkung, da sich gleich mehrere Spielerinnen dazu entschieden haben, beim FC Bayern und in der deutschen Bundesliga zu bleiben. Das ist für uns als Verein, aber auch für den deutschen Frauenfußball sehr wichtig."

211214_Rech-Zitatgrafik-VVL

Lina Magull, Kapitänin der FC Bayern Frauen, spielt seit 2018 für die Münchnerinnen und führt diese seit 2020 als Kapitänin aufs Feld. Der Vertrag der 27-jährigen Mittelfeldspielerin wurde nun bis 2024verlängert. Ihre persönlichen Ansprüche für die kommenden Jahre formuliert Magull deutlich: „Unser Ziel ist es in erster Linie, Titel einzuholen. Das ist für uns persönlich, aber auch für den Verein sehr wichtig. Am Ende der Saison wollen wir einfach etwas in der Hand halten – nicht zuletzt, weil wir alle aus persönlicher Erfahrung wissen, was für ein schönes Gefühl das ist. Für mich persönlich ist es auch wichtig, täglich in einem Umfeld zu arbeiten, das mir Freude bereitet. Das habe ich hier beim FC Bayern. Wir sind ein eingeschweißtes Team – und so kann man seine Leistung auch abrufen und bestätigen."

211214_Magull-Zitatgrafik-VVL

Klara Bühl ist seit 2020 Teil der FCB-Frauenmannschaft und hat ihren Vertrag nun bis 2025 verlängert. Die noch junge, 21-jährige Offensivspielerin gilt als eines der größten Talente im deutschen Frauenfußball und hat in München eine neue Heimat gefunden, der sie treu bleiben will: „Man ist einfach dankbar, Teil dieses Teams und der FC Bayern-Familie sein zu dürfen. Ich habe hier beim FC Bayern die perfekten Bedingungen, mich sportlich und als Mensch weiterzuentwickeln und dazuzulernen. Das gilt auch für uns als Team. Wir wollen um Titel kämpfen und ich hoffe, dass ich mit meiner Leistung helfen kann, unsere Ziele zu erreichen", so die gebürtige Schwarzwälderin.

211214_B%C3%BChl-Zitatgrafik-VVL

Giulia Gwinn wechselte 2019 zum FC Bayern München und hat nun wie Klara Bühl bis 2025 verlängert. Die 22-jährige Außenbahnspielerin hat sich nach ihrer langwierigen Kreuzbandverletzung beeindruckend in die Stammelf des FCB zurückgekämpft und freut sich auf die kommenden Jahre bei den Roten: „Wir haben im letzten Jahr eindrucksvoll bewiesen, was wir als Mannschaft leisten können. Ich glaube, da sind wir lange noch nicht am Ende und ich habe einfach extrem Lust, diesen Weg mit dem FC Bayern weiterzugehen und weitere Erfolge einzufahren. Auch in der Champions League haben wir bereits bewiesen, dass wir uns nicht nur deutschlandweit, sondern auch in Europa behaupten können. Das wollen wir bestätigen und immer noch einen draufsetzen. Das zeichnet unsere Mannschaft aus und deshalb freue ich mich sehr auf die kommenden Jahre."

211214_Gwinn-Zitatgrafik-VVL

Laura Benkarth wechselte 2018 mit Magull vom SC Freiburg nach München und arbeitete sich anschließend zur Nummer eins im Tor des FC Bayern hoch. Kürzlich musste sich die 29-jährige Torhüterin einer Operation am Kreuzband unterziehen und wird mehrere Monate ausfallen. Ihr Vertrag wurde nun bis 2024verlängert: „Wir haben einen sehr starken Kader und wir haben vergangene Saison gemerkt, wie wertvoll es ist, wenn die Mannschaft im Kern zusammenbleibt und nur punktuell verstärkt wird", so Benkarth. Beim FC Bayern sieht sie im Frauenfußball eine positive Entwicklung: „Der FC Bayern hat im Frauenfußball große Ambitionen. Bayern wird auch international im Frauenfußball eine immer größere Rolle spielen. Man hat in der Champions League in den letzten Spielen, aber auch in den vergangenen Jahren bereits gesehen, dass wir mit den Topmannschaften mithalten können. Jetzt gilt es, hart an unserer Entwicklung weiterzuarbeiten und dann werden wir sehen, was am Ende dabei herauskommt."

211214_Benkarth-Zitatgrafik-VVL

Carolin Simon wechselte 2019 als Triple-Siegerin von Olympique Lyon an die Isar. Die 29-jährige Linksverteidigerin hat ihren Vertrag beim FC Bayern um ein Jahr bis 2023verlängert und ist vom Prozess beim FCB überzeugt: „Wir wissen, dass dieser Weg, den wir eingeschlagen haben, seine Zeit braucht. Daher ist es umso schöner, dass viele Spielerinnen verlängern, die Mannschaft zusammenbleibt und wir diesen Weg gemeinsam weitergehen", so Simon. „Ich fühle mich unfassbar wohl hier in unserer Mannschaft, beim FC Bayern und auch in München. Ich fühle mich hier super aufgehoben, habe super Trainingsbedingungen, ein Trainerteam und Staff um mich rum, die mich besser machen. Und ich sehe hier noch sehr viel Potenzial. Da ich selber auch noch sehr viel erreichen möchte und Titel holen will, gibt es da – vor allem in Deutschland – keine bessere Adresse, als den FC Bayern."

211214_Simon-Zitatgrafik-VVL

Zuletzt feierten die FC Bayern Frauen den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale der UEFA Women's Champions League.