Die deutsche Nationalmannschaft rund um die FC Bayern Frauen bejubelt den Finaleinzug.

England und Deutschland kämpfen um EM-Titel

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Finale oh-oh! Nach den beiden Halbfinalpartien der UEFA Women's EURO 2022 in England stehen insgesamt sieben Spielerinnen der FC Bayern Frauen im Endspiel und kämpfen um den Titel. Am Sonntag, 31. Juli, um 18 Uhr kommt es im ausverkauften Wembley-Stadion in London zum Duell zwischen England und Deutschland. fcbayern.com mit einem Überblick über die Ergebnisse der Halbfinals.

Stanway gewinnt Bayern-Duell im Halbfinale

Die FCB-Spielerinnen Georgia Stanway und Hanna Glas duellieren sich im Halbfinale der Europameisterschaft.
Bayerisches Duell im Halbfinale der EM: Georgia Stanway traf auf Hanna Glas.

Finale bei der Heim-EM! Die englische Nationalmannschaft gewann mit 4:0 gegen Schweden und löste das erste Finalticket der Europameisterschaft 2022. Damit entschied Georgia Stanway das FC Bayern-Duell gegen ihre zukünftige Teamkollegin Hanna Glas für sich und kann mit England weiter vom Titelgewinn vor heimischer Kulisse träumen. Nach einer hart umkämpften ersten Hälfte gingen die Engländerinnen mit einer 1:0-Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit zeigten die Gastgeberinnen dann ein Offensivspektakel und erzielten drei weitere Treffer zum Einzug ins Finale. Dort wartet nun die deutsche Nationalmannschaft.

Deutschland bejubelt Finaleinzug

FC Bayern-Spielerin Giulia Gwinn im Zweikampf
FC Bayern-Spielerin Giulia Gwinn im Zweikampf mit Frankreichs Melvine Malard.

Mit Giulia Gwinn, Sydney Lohmann, Linda Dallmann, Lina Magull, Klara Bühl und Lea Schüller stehen gleich sechs FCB-Frauen mit der deutschen Nationalmannschaft im Endspiel. Das Team von Martina Voss-Tecklenburg warf im Halbfinale gegen Frankreich am Mittwochabend alles rein und war die deutlich aktivere Mannschaft. Noch vor der Halbzeit ging die deutsche Elf in Führung, durch einen unglücklichen Treffer der Französinnen ging es jedoch mit einem Unentschieden in die Pause. Ein weiteres Tor von Alexandra Popp brachte Deutschland zur 2:1-Führung, die sie verdient über die Zeit brachten. Kurz vor Schluss verpasste Linda Dallmann knapp die Chance, den Deckel mit einem dritten Treffer drauf zu machen.

Nachdem Lea Schüller nach ihrer Corona-Infektion wieder zum Team stoßen konnte, wurde Klara Bühl im Vorfeld des Halbfinals positiv auf das Virus getestet. Ihr Einsatz im Finale ist noch fraglich.

Tainara im Finale des Copa América

Auch für Neuzugang Tainara de Souza da Silva geht es am Sonntag, 31. Juli, um 02:00 Uhr deutscher Zeit um einen Titel: Die brasilianische Nationalmannschaft steht im Finale der Copa América gegen Kolumbien und könnte bereits zum achten Mal das Turnier gewinnen. Mit dem Einzug in das Endspiel hat sich Brasilien zudem für den FIFA Women's World Cup 2023 in Australien und Neuseeland sowie für die Olympischen Spiele 2024 in Paris qualifiziert.

So liefen die Viertelfinal-Spiele der Europameisterschaft:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen