Georgiea Stanway und Lina Magull im EM-Finale in Wembley.

In Wembley: England ist Europameister!

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Sommermärchen für die Lionesses: England ist Europameister! Die englische Nationalmannschaft um FCB-Neuzugang Georgia Stanway hat Deutschland im Finale der UEFA Women's Euro 2022 im Wembley-Stadion vor 87.192 Zuschauern und nach Verlängerung mit 2:1 (0:0, 1:1) geschlagen. Die Münchnerinnen Giulia Gwinn, Sydney Lohmann, Linda Dallmann, Lina Magull, Klara Bühl und Lea Schüller müssen sich somit mit der DFB-Elf nach einer begeisternden Turnierleistung mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

Hochklassiger Schlagabtausch

Magull, Gwinn und Schüller starteten für Deutschland, Stanway - wie in jedem Turnierspiel - für England. Die beiden besten Mannschaften der Europameisterschaft lieferten sich einen hochklassigen und spannenden Schlagabtausch. Der erste Treffer gelang den Engländerinnen in der 62. Spielminute durch Ella Toone mit einem abgezockten Lupfer nach starkem Steilpass.

DFB-Frauen vor dem EM-Finale England gegen Deutschland im Wembley-Stadion.
Die DFB-Frauen reihten sich zum obligatorischen Mannschaftsfoto mit dem gesamten Kader auf.

Ausgleich durch Magull

Im Anschluss wurde unter anderem FCB-Spielerin Lohmann eingewechselt und brachte neuen Schwung in die deutsche Offensive. Magull, zuvor bereits mit einem sehenswerten Alutreffer gefährlich in Erscheinung getreten, wurde von Lohmann und Tabea Waßmuth in Szene gesetzt und netzte in der 79. Minute zum verdienten Ausgleich ein. Mit 1:1 ging es in die Verlängerung.

Zu Beginn der Verlängerung wurde Dallmann für Torschützin Magull eingewechselt. In Führung gingen jedoch wiederum die Engländerinnen: Chloe Kelly erzielte den dritten Treffer des Tages in der 111. Minute und sicherte England somit den Titel.

Tainara gewinnt mit Brasilien Copa América

Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag hat FCB-Neuzugang Tainara de Souza da Silva mit der brasilianischen Nationalmannschaft das Finale der Copa América bestritten. Gegen Kolumbien setzte sich die Seleção Feminino mit 1:0 durch und sicherte sich somit die achte Südamerikameisterschaft. Herzlichen Glückwunsch, Tainara!

So drückte der FC Bayern seinen Spielerinnen die Daumen!


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen