FC Bayern Spielerinnen Klara Buehl und Giulia Gwinn mit der deutschen Nationalmannschaft

Europameisterschaft: Bühl und Gwinn im Team des Turniers

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Europameisterschaft 2022 in England ist Geschichte und hat mit unzähligen Rekordwerten ein begeistertes Millionenpublikum erreicht. Die UEFA hat nun das Team des Turniers gekürt - darunter die beiden FCB- und DFB-Spielerinnen Klara Bühl und Giulia Gwinn.

Vize-Europameister Deutschland ist mit fünf Spielerinnen am häufigsten vertreten, Europameister England vier Mal, Spanien und Frankreich stellen jeweils eine Spielerin. Von der DFB-Elf wurden neben Gwinn und Bühl Kapitänin Alexandra Popp, Ex-Münchnerin Marina Hegering und Lena Oberdorf geehrt - letztere erhielt auch die Auszeichnung zur besten jungen Spielerin des Turniers.

Bestwerte für Deutschland

FCB-Kapitaenin Lina Magull nach ihrem Ausgleichstreffer im Finale in Wembley!
FCB-Kapitänin Lina Magull nach ihrem Ausgleichstreffer im Finale in Wembley!

Münchens Gwinn sicherte sich zudem einen weiteren Bestwert: Mit 65,2 Kilometern lief sie von allen Spielerinnen des Turniers die weiteste Strecke. Klara Bühls Wahl in die beste Elf des Turniers ist auch deshalb herausragend, da sie nach einer Coronainfektion das Halbfinale und das Endspiel verpasst hatte.

Die DFB-Elf sicherte sich auch in vielen weiteren Kategorien Bestwere: So legten die Deutschen Spielerinnen insgesamt die weiteste Distanz zurück, hatten noch vor England die meisten Abschlüsse, gewannen die meisten Zweikämpfe und spielten am häufigsten zu Null.

So würdigt der FC Bayern die Heldinnen der EM:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen