2:1 gegen Barcelona! FCB-Frauen bejubeln Finaleinzug

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ganz starke Vorstellung der FC Bayern Frauen! Die Münchnerinnen feierten im Halbfinale des AMOS Women's French Cup in Toulouse einen 2:1-Sieg gegen den FC Barcelona. Damit steht das Team von Cheftrainer Alexander Straus im Endspiel des Vorbereitungsturniers und kann nach dem Triumph im letzten Jahr zum zweiten Mal in Folge den Wettbewerb gewinnen. Giulia Gwinn brachte die Bayern in Führung (40. Minute). Caroline Graham Hansen traf zwar zum Ausgleich (59.), aber Emelyne Laurent schoss den FCB sechs Minuten vor Schluss zum Sieg (84.).

Zwei Veränderungen in der Startelf

Cheftrainer Straus veränderte seine Startformation im Vergleich zum Testspiel gegen U.S. Sassuolo Calcio (2:0) auf zwei Positionen. Für Hanna Glas und Lina Magull begannen Linda Dallmann und Carolin Simon gegen Barcelona. Sarah Zadrazil führte die FCB-Frauen als Kapitänin aufs Feld.

Gwinn besorgt 1:0-Halbzeitführung

Hart umkämpfte Anfangsphase! Nach vielen Zweikämpfen im Mittelfeld erspielten sich beide Mannschaften Möglichkeiten. Klara Bühl hatte die erste Chance auf Seiten der Münchnerinnen. Nach einem Querpass von Simon leitete Gwin den Ball im Strafraum auf Bühl weiter. Barcelonas Torhüterin Gemma Font Oliveras war aber schneller (15.). Auf der Gegenseite zeigte Glódís Viggósdóttir eine klasse Rettungstat. Der Abschluss von Claudia Pina Medina war schon an Bayerns Schlussfrau Maria Luisa Grohs vorbei – die Isländerin klärte den Ball aber noch vor der Linie (31.). Kurz vor der Pause dann die FCB-Führung: Zadrazil brachte den Ball mit einem starken Schnittstellenpass auf Lea Schüller, die mit Tempo über die linke Seite kam und querlegte. Dort war Gwinn zur Stelle und musste nur noch einschieben (40.).

Giulia Gwinn bejubelt ihren Treffer gegen Barcelona.
Stark! Giulia Gwinn brachte die FCB-Frauen in der ersten Hälfte gegen Barcelona in Führung.

Laurent mit dem goldenen Treffer

Für Schüller, Zadrazil, Bühl und Saki Kumagai kamen in der Pause Jovana Damnjanović, Sydney Lohmann, Magull und Glas in die Partie. Nach dem Seitenwechsel hatten die Münchnerinnen gleich die erste Chance: Magull spielte auf Damnjanović, die vor der Strafraumgrenze abzog, ihr Schuss wurde aber geblockt (52.). Sieben Minuten später traf Caroline Graham Hansen dann zum Ausgleich für Barcelona. Ihr Abschluss von der Strafraumgrenze landete im linken Kreuzeck – nichts zu machen für Grohs (59.). Beide Teams hatten nun zahlreiche Möglichkeiten. Kurz vor Schluss durften die Bayern jubeln: Lohmann fand mit einem hohen Ball Laurent, die sich gegen Barcelonas Keeperin durchsetzen konnte und den 2:1-Schlusspunkt setzte (84.).

Lea Schüller im Eröffnungsspiel des AMOS Women's French Cup in Toulouse.
Happy End! Nach einer hart umkämpften zweiten Hälfte schlugen die Münchnerinnen Barcelona.

Finale am Freitag

Nach dem Sieg gegen Barcelona geht es für die Münchnerinnen im Finale um die Titelverteidigung beim Vorbereitungsturnier in Toulouse. Die FC Bayern Frauen treffen am Freitag (21 Uhr) im Stade Ernest-Wallon auf Manchester United, die Paris Saint-Germain mit 1:0 besiegten.

Zuletzt wurden die erfolgreichen FCB-Nationalspielerinnen in der Allianz Arena geehrt:


Weitere news