telekom_logo_header_neu
icon
FC Bayern Frauen Laenderspiel Lea Schueller Klara Buehl DFB

FCB-Spielerinnen für ihre Nationalteams im Einsatz

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Weiter geht’s in der UEFA Women’s Nations League! Spieltag drei und vier stehen an und damit auch wieder direkte Duelle zwischen einigen Bayern-Spielerinnen. Mit der Nations League wird die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris ausgespielt, bei denen neben Gastgeber Frankreich nur zwei weitere europäische Länder teilnehmen können. Hier gibt es alle Informationen, welche Spielerinnen wann und gegen wen im Einsatz sind.

Deutschland muss gegen Wales und Island ran

In Giulia Gwinn, Linda Dallmann, Klara BühlLea Schüller und Lina Magull sind insgesamt fünf Spielerinnen des FC Bayern für die deutsche Nationalmannschaft nominiert worden. Letztere fällt jedoch aufgrund einer Muskelverletzung, die sie sich am vergangenen Sonntag beim 3:0-Auswärtssieg bei RB Leipzig zugezogen hat, kurzfristig aus. Im bisherigen Turnierverlauf mussten sich die Deutschen an Spieltag eins Dänemark mit 0:2 geschlagen geben. Gegen Island gelang wiederum ein 4:0-Erfolg.  

Am Freitag, 27. Oktober, bekommt es die DFB-Auswahl nun mit Wales zu tun, die bisher noch keinen Sieg in der Nations League einfahren konnten. Anstoß in der Hoffenheimer PreZero Arena ist um 17:45 Uhr (live in der ARD). Vier Tage später, am Dienstag, 31. Oktober, bekommen es Linda Dallmann und Co. dann mit den Isländerinnen um FCB-Kapitänin Glódís Perla Viggósdóttir zu tun. Anpfiff im Laugardalsvöllur in Reykjavík ist um 20 Uhr (live auf sportstudio.de).

FC Bayern Frauen Laenderspiele
Deutschland trifft erneut auf Glódís Perla Viggósdóttir mit Island.

Norwegen und England gegen den Gruppenersten

Für Norwegen und Tuva Hansen geht es an den nächsten beiden Spieltagen der UEFA Women's Nations League zweimal gegen den ungeschlagenen Gruppenersten Frankreich. Nach einem Remis gegen Österreich sowie der Niederlage gegen Portugal stehen die Norwegerinnen gegenwärtig auf Platz drei von Gruppe B. 

Ähnlich sieht es für die Lionesses aus. Die Engländerinnen um Georgia Stanway stehen in ihrer Gruppe ebenfalls auf dem dritten Platz und treffen zweimal auf den Tabellenführer Belgien. Zunächst empfangen die Vizeweltmeisterinnen die Auswahl Belgiens am Freitag, 27. Oktober, im King Power Stadium von Leicester. Anstoß zur Partie des 3. Spieltags wird um 20:45 Uhr sein. Am 31. Oktober sind die amtierenden Europameisterinnen dann wiederum beim aktuellen Tabellenführer der Gruppe A gefordert. Anpfiff im King Power at Den Dreef Stadium in Leuven ist um 20:30 Uhr. 

Magdalena Eriksson bestreitet mit Schweden zwei Heimspiele. Am Freitag empfangen die Tre Kronor um 18:30 Uhr die Schweiz. Am Dienstag geht es wiederum gegen die Auswahl Italiens. Anpfiff im Eleda Stadion von Malmö ist im um 20 Uhr.

Zweimal derselbe Gegner für Österreich, Serbien und Niederlande

FC Bayern Frauen Laenderspiele
Sarah Zadrazil ist mit Österreich im Einsatz.

Katharina Naschenweng und Sarah Zadrazil sammelten mit der österreichischen Auswahl durch das Remis gegen Norwegen bisher einen Zähler in der Nations League. Sie treffen am Freitag, 27. Oktober, vor heimischer Kulisse in Altach auf Portugal. Anpfiff im Stadion Schnabelholz ist um 18 Uhr. Vier Tage später gastieren die ÖFB-Frauen dann wiederum zum Rückspiel gegen die Portugiesinnen in Póvoa de Varzim. Die Partie des 4. Spieltags beginnt um 19:15 Uhr.

Für die serbische Nationalmannschaft und Jovana Damnjanović, die im laufenden Wettbewerb bereits drei Tore erzielen konnte, stehen zwei Partien gegen Polen an. Beide Teams entschieden die beiden ersten Partien für sich. Serbien steht durch die bessere Tordifferenz gegenwärtig auf Platz eins.

Im Goffertstadion trifft Jill Baijings am Freitag mit der niederländischen Nationalmannschaft auf Schottland. Vier Tage später geht es im Hampden Park in Schottland erneut gegeneinander. 

Außerhalb der Nations League muss sich Ana Maria Guzmán aktuell in Kolumbien bei der WM-Qualifikation beweisen. Dort wurden bereits zwei Spiele absolviert. Kolumbien trennte sich von Uruguay und Ecuador jeweils mit einem Unentschieden. Tainara wird mit Brasilien bei zwei Freundschaftsspiele gegen Kanada antreten. Am Samstag, 28. Oktober, sowie am Mittwoch, 01. November.

Fünf Nachwuchsspielerinnen für U-Nationalteams berufen

Außerdem sind einige Nachwuchsspielerinnen des FC Bayern während der Abstellperiode im Einsatz. Für die deutsche U20-Auswahl wurden die Münchnerinnen Alara Şehitler, Laura Gloning und Juliane Schmid für einen Lehrgang in Duisburg nominiert. Inès Belloumou wurde derweil für die französische U23-Nationalmannschaft berufen und ist am 30. Oktober gegen den Nachwuchs Schwedens gefordert.

Die FCB-Frauen gewinnen vergangenen Sonntag souverän in Leipzig: