Sarah Zadrazil FC Bayern Frauen

Zadrazil vor Duisburg: „Mit voller Intensität spielen“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nur drei Tage nach der erfolgreichen UWCL-Qualifikation gegen Real Sociedad, sind die FC Bayern Frauen wieder in der Flyeralarm Frauen-Bundesliga gefordert. Am Sonntag geht es auswärts gegen den MSV Duisburg. Anpfiff in der Schauinsland-Reisen-Arena zwischen dem Aufsteiger und dem Vizemeister ist um 16:00 Uhr (Magenta Sport, FC Bayern.tv live).

Mit gutem Gefühl in den dritten Spieltag

FC Bayern Frauen
Am Donnerstagabend konnten die FCB-Frauen die Qualifikation für die UWCL-Gruppenphase feiern.

Die FCB-Frauen fahren mit vier Punkten aus den ersten zwei Bundesliga-Spielen und der wichtigen Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Women's Champions League im Rücken nach Duisburg. Erst am Donnerstagabend konnten die Münchnerinnen mit einem 3:1-Heimsieg gegen Real Sociedad den Einzug in die Königsklasse dingfest machen. „Wir haben ein gutes Gefühl. Für uns war es wichtig, uns für die Gruppenphase der Champions League zu qualifizieren. Da können wir jetzt einen Haken darunter machen und uns wieder voll auf die Liga konzentrieren. Mit Duisburg kommt eine Mannschaft, die sicher alles versuchen wird, um uns das Leben schwer zu machen. Wir müssen von Anfang an mit voller Intensität spielen und dann bin ich mir auch sicher, dass wir die drei Punkte mitnehmen", sagt Sarah Zadrazil.

FC Bayern Frauen Training Sarah Zadrazil
Sarah Zadrazil: Volle Konzentration auf die Bundesliga!

„Möglichkeiten und Lösungen finden"

Als Vizemeister der 2. Frauen-Bundesliga in der vergangenen Saison sind die Aufsteigerinnen aus Duisburg gut in die neue Saison gestartet. Nach einer knappen 1:0-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen folgte ein 3:0-Erfolg über Turbine Potsdam. Damit belegen die Zebra-Frauen aktuell den sechsten Tabellenplatz. Cheftrainer Alexander Straus erwartet von seiner Mannschaft das gleiche Auftreten wie in der Champions League: „Mit großen Teilen des Spiels am Donnerstag sind wir sehr zufrieden. Das müssen wir auch in allen Partien der Liga auf den Platz bringen. Die Intensität, mit der wir am Donnerstag gespielt haben, erwarten wir von uns auch für das Spiel gegen Duisburg. Wir hatten nur eine kurze Zeit zwischen den beiden Spielen, aber wir wollen natürlich in allen Wettkämpfen dabei sein, daher müssen wir damit umgehen und es als Privileg sehen, nicht als ein Problem."

Cheftrainer Alexander Straus FC Bayern Frauen
Alexander Straus erwartet von seiner Mannschaft ein starkes Auftreten gegen Duisburg.

Nach fünf Pflichtspielen finden die Münchnerinnen mehr und mehr zusammen und haben sich auch auf den kommenden Gegner gut eingestellt. Vize-Kapitänin Zadrazil weiß, was auf sie und ihr Team zukommen wird: „Es wird sicher wieder ein Spiel, in dem wir viel Ballbesitz haben. Dafür müssen wir verschiedene Möglichkeiten und Lösungen finden, um Torchancen rauszuspielen. Ich glaube, an der Torchancenverwertung können wir auch noch arbeiten. Das haben wir uns vorgenommen. Ich freue mich auf das Spiel."

FCB-Frauen ohne Carolin Simon in Duisburg

Nicht dabei sind nach wie vor die Langzeitverletzten Cecilía Rán Rúnarsdóttir (Reha nach Fingerbruch), Karólína Lea Vilhjálmsdóttir (Reha nach muskulärer Verletzung), Hanna Glas (Knie-OP) und Ivana Rudelić (Eingriff am Meniskus). Auch Kapitänin Lina Magull steht nach ihrer Corona-Infektion noch nicht zur Verfügung. Zudem kann Carolin Simon krankheitsbedingt nicht mit nach Duisburg reisen.

Wer die FC Bayern Frauen vor dem Bildschirm unterstützen möchte: Magenta Sport und FC Bayern.tv live übertragen die Partie.

Lea Schüller traf gegen Real Sociedad zum 50. Mal für den FC Bayern:


Weitere news