FCBB Helpside

Verantwortung übernehmen, mit Herz! Das ist für uns nicht nur auf dem Spielfeld eine wünschenswerte Eigenschaft. Der FC Bayern Basketball übernimmt auch abseits des Courts Verantwortung, für die Gesellschaft in seiner Stadt, für die Menschen in der Metropolregion München. Marko Pesic, Geschäftsführer des FCBB, erklärt: „Ein Projekt wie HELPSIDE ist wichtig, denn unsere Aufgabe ist, dass wir Menschen nicht nur mit Basketball und Ergebnissen erfreuen, sondern dass wir uns auch sozial engagieren und unsere gesellschaftliche Verantwortung mit Leben füllen.“

Seit 2019 bündelt der FCBB sein soziales und gesellschaftliches Engagement unter dem Titel „FCBB Helpside“. Seither und auch schon davor sind ganz wunderbare Partnerschaften und Kooperationen entstanden mit Organisationen, die sich in und um München sozial und gesellschaftlich ganz beispielhaft engagieren. Der FC Bayern Basketball ist stolz, durch „FCBB Helpside“ Teil dieser Arbeit zu sein und diese Arbeit, wo er kann zu unterstützen.
 

Warum HELPSIDE?

HELPSIDE ist beim Basketball das A und O in der Verteidigung: Dem Mitspieler helfen, wenn er in der Defense Unterstützung benötigt – das lernt beim FCBB früh jedes Nachwuchstalent.

FCBB HELPSIDE setzt sich für diejenigen der Gesellschaft ein, die dringend auf Hilfe angewiesen sind, für Inklusion, für den Nachwuchs in unserer Stadt – und für ein vielfältiges, buntes München.

Denn das Office, die Spieler und Coaches, sprich: die gesamte FCBB-Familie ist sich ihrer Verantwortung auch abseits des Basketball-Courts bewusst. Sie möchte deshalb diejenigen unterstützen, die auf Hilfe angewiesen sind oder sich über Abwechslung im Lebensalltag freuen.

Hier geht’s zur Sideline Story „FCBB Helpside“:
 

UNSERE KOOPERATIONS-PROJEKTE

AMBULANTES KINDERHOSPIZ MÜNCHEN (AKM)

Seit Februar 2015 engagiert sich der FCBB als offizieller Partner für die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM). Die gemeinnützige Einrichtung betreut Familien mit unheilbar kranken und lebensbedrohlich schwersterkrankten Ungeborenen, Neugeborenen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in München und ganz Bayern. Dabei wird das Team aus hauptamtlichen Ärzten, Psychologen, Krankenschwestern und Sozialarbeitern von rund 180 Ehrenamtlichen in den Bereichen Krisenintervention sowie Familien- und Trauerbegleitung unterstützt. Ziel ist es, den erkrankten Kindern und Jugendlichen, aber auch deren Angehörigen in schwierigen Zeiten eine Stütze zu sein und Momente der Sicherheit, Geborgenheit und Normalität zu schenken.

Infos: www.kinderhospiz-muenchen.de

Scheckübergabe der „Heldenfan-Spende“ an das Ambulante Kinderhospiz im Sommer 2020

Der FCBB lädt regelmäßig betroffene Familien zu Heimspielen in den Audi Dome ein und unterstützt Veranstaltungen des AKM wie das Sommerfest. Zudem werden Spenden gesammelt, etwa bei den Heimspielen über das Becherpfand zugunsten der Einrichtung („Dunk Dein Pfand“).

Infos: www.kinderhospiz-muenchen.de

OFFENE BEHINDERTEN ARBEIT MÜNCHEN (OBA)

Seit Ende 2017 arbeitet der FCBB mit der Offenen Behindertenarbeit München im Rahmen des „ONE TEAM“-Projekts mit Euroleague Basketball zusammen. Die OBA ist eine Einrichtung des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirks München. Sie organisiert vielfältige Freizeit-, Bildungs-, Beratungsangebote und Reisen für und mit Menschen mit Lernschwierigkeiten.

So findet einmal pro Woche ein inklusives Basketballtraining mit gemischten Teams in Großhadern statt. Diese Trainings besuchen Coaches und Spieler des FCBB; zudem erhält die Gruppe die Möglichkeit zum Training auf dem Parket des Audi Dome. Die OBA-Sportler sind zugleich Teil der vom FCBB unterstützten Special Olympics-Initiative. ONE TEAM-Botschafter des FCBB sind Nick Weiler-Babb und Marvin Ogunsipe.

Grundsätzlich sind die OBA-Angebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren so gestaltet, dass Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt daran teilnehmen können. Ziele sind Selbstbestimmung, individuelle Freizeitgestaltung und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle Menschen sowie die Stärkung einer inklusiven Gesellschaft.

Infos: www.oba-muenchen.de

DEIN MÜNCHEN

Seit Februar 2019 unterstützt der FCBB die Zielsetzungen von DEIN MÜNCHEN als offizieller Kooperationspartner. Die gemeinnützige Organisation setzt sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche in München ein und schafft nachhaltigen, unbürokratischen und kostenlosen Zugang zu Bildung, Kultur und Sport.

DEIN MÜNCHEN setzt dort an, wo Schule, Elternhaus und städtische Institutionen ihre Grenzen erreichen.

Ziel ist es, junge Menschen am Rande der Gesellschaft zu integrieren und nachhaltig zu beteiligen. Das damit verbundene Lernen und das Entdecken von Chancen führen nicht nur zu einer Persönlichkeitsentwicklung und vermehrten Lebensqualität, sondern auch zu einer Identifikation mit der Gesellschaft. Alle Kinder sollten mit dem Gefühl aufwachsen, dass ihnen die Welt offensteht und sie alles erreichen können, was sie sich vornehmen, egal, aus welchen Verhältnissen sie kommen.

Konkret eröffnet FCBB HELPSIDE Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, einen Einblick hinter die Kulissen des FCBB zu erhalten, an Workshops teilzunehmen und auch selbst aktiv zu werden. Dazu gehört die aktive Mitarbeit beim TV-Magazinformat inklusive der Gestaltung eigener Magazin-Videobeiträge. In diesem Zusammenhang wird nicht nur der Umgang mit der Kamera erlernt, sondern auch die notwendigen Interviewtechniken. Auch beim Projekt „No Limits“ ist der FCBB regelmäßig Teil.

Infos: www.dein-muenchen.org
Foto: Andreas Reiter Photography
 

THERESE GIEHSE REALSCHULE

SCHULE OHNE RASSISMUS – SCHULE MIT COURAGE

Seit Mai 2021 ist der FCBB stolzer Pate der Therese-Giehse-Realschule in Unterschleißheim, die sich erfolgreich um den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ beworben hatte. In gemeinsamen Workshops und durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch möchte der FCBB den Schülerinnen und Schülern die Werte Toleranz, Weltoffenheit und Diversität vorleben und vermitteln und zugleich klare Kante zeigen gegen jegliche Form von Rassismus.

 

MÜNCHNER TAFEL

Bereits seit 2016 besuchen Team und Mitarbeiter immer wieder ausgewählte Ausgabestellender Münchner Tafel, um die ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen. Eine noch intensivere Zusammenarbeit entstand im Frühjahr 2020 während des ersten Corona-Lockdowns, als sich Spieler und Mitarbeiter des FCBB täglich bei der Ausgabestelle als Helfer engagierten.

UNSERE AKTIONEN

Neben den Kooperations-Partnern unterstützt FCBB HELPSIDE auch weitere soziale Einrichtungen und Organisationen. So finden an Spieltagen im Audi Dome immer wieder Sammel-Aktionen (Kleider, Lebensmittel etc.) zugunsten notbedürftiger Menschen in München statt. Partner dieser Aktionen waren bisher u.a. die Obdachlosenhilfe der Bahnhofsmission München, Diakonia München oder „Weihnachten auf der Straße“.

Auch Typisierungsaktionen im Kampf gegen Blutkrebs werden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) oder dem Arbeiter Samariter Bund (ASB) regelmäßig im Rahmen von Heimspielen organsiert.

Durch verschiedene Charity-Events sammelt der FCBB u. a. Spenden für die Stiftung der Kinderklinik Schwabing.

Einrichtungen, die junge Flüchtlinge unterstützen, wie etwa das neue Wohn- und Kulturzentrum für Geflüchtete und interessierte Münchner*innen, Bellevue di Monaco, sind regelmäßig auf Einladung bei FCBB-Heimspielen zu Gast. Aktionen auf dem gemeinsam gestalteten Dachsportplatz unterstreichen das gemeinsame Bild eines „bunten Münchens“.

Egal ob direkt vor der Haustüre im Münchner Westpark oder am belebten Isarufer. Spieler und MitarbeiterInnen des FCBB legen immer wieder Hand an für eine saubere Umwelt. Bei gemeinsamen Müllsammel-Aktionen möchte der FCBB im Kleinen auf eine große Herausforderung aufmerksam machen – eine saubere Umwelt und die Verantwortung eines jeden Einzelnen dafür.

 

Kontakt:

Andrea Dehaeck - andrea.dehaeck@fcbayern.com