teambild-jbbl_2018_19_neu

U16 sammelt Erfahrung in Budapest

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nur eine Woche nach der Teilnahme am Turnier in Szekesfehervar zog es die U16-Basketballer des FCBB erneut nach Ungarn. Im Rahmen der „European Youth Basketball League" nahmen die Bayern an einem Turnier in Budapest teil.

Trainer Florian Wedell setzte in dieser Runde größtenteils auf den jüngeren Jahrgang 2004, um seinen Spielern extra Spielzeit zu geben und die Möglichkeit, Erfahrung auf internationalem Niveau zu sammeln. Leichtsinnige Fehler in der Crunchtime führten beim Auftakt zum 74:64 zu Gunsten des ersten Gegners Prag. Der Samstagabend überzeugten die Bayern dann gegen das polnische Team aus Radom und gewannen deutlich mit 81:58 Punkten. Jonas März hatte allerdings fortan mit einer Erkältung und Marco Frank mit Fußproblemen zu kämpfen. Am dritten Turniertag war man somit gegen die bis dahin ungeschlagene Auswahl aus Cluj (Rumänien) chancenlos beim deutlichen 55:87.

Der Rest des Tages wurde mit einer Stadtführung und Sightseeing verbracht, denn das letzte Spiel war erst für Sonntag angesetzt: Gegen die intensiv spielenden Tschechen aus Ostrava waren nur noch acht Spieler zur Verfügung, zeitweise lief man fast einem 20-Punkte-Rückstand hinterher. Nach der Pause schafften es die Münchner aber, ihr Spiel zu zeigen und verloren knapp 72:76.

FCBB U16: Alec Anigbata, Ivan Borissov, Leon Brkic, Marco Frank, Tarik Idriz, Karl Krautzberger, Georg Mast, Jonas März, Abraham Retz, Benjamin Schröder und Noah Wabersich.

FCBB-Coach Wedell: „Insgesamt ist die Tendenz und das Gefühl, mit dem wir aus dem Turnier gehen sehr positiv. Meine Jungs haben gegen gute und vor allem ältere Gegner immer stark dagegengehalten, auch gegen teils körperlich deutlich weitere Spieler. So konnten wir Erfahrung und mitnehmen. Wir haben aber natürlich auch bemerkt, dass uns die anderen Teams gerade im Fastbreak deutlich überlegen waren. Daran müssen wir jetzt arbeiten."

Am kommenden Wochenende steht ein Doppelspieltag in der JBBL an: Am Samstag (16.2., 13.30 Uhr) tritt der FCBB beim TS Jahn an, am Sonntag (17.2., 12.30 Uhr) geht es zu Hause in der Campus-Halle weiter gegen die IBA München aus Schwabing.

Diesen Artikel teilen

Weitere news