u14--at--rlso

Junges U16-Team spielt um den DBB-Pokal

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die U16-Basketballer des FCBB (intern U15) haben sich mit dem Gewinn der südostdeutschen Meisterschaft erneut für die Endrunde um den DBB Pokal qualifiziert. Beim Turnier in Chemnitz konnte die Mannschaft des Trainergespanns Samir Zeljkovic/Simon Renner, die größtenteils aus JBBL-Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, alle drei Spiele deutlich für sich entscheiden. Auf die Siege gegen Rosenheim (82:56) und Gotha (63:45) folgte in der letzten Partie gegen Chemnitz ein souveränes 69:42. Dadurch geht es für die Bayern am 25./26. Mai zur Endrunde in Wuppertal.

Trainer Damir Zeljkovic: „Unsere Jungs haben einen enormen Willen gezeigt, dass sie in die Endrunde wollten und insbesondere im entscheidenden Spiel gegen Chemnitz die beste Verteidigungsleistung der gesamten Saison gebracht. Der Sieg war hochverdient und es war sehr erfreulich, dass alle zwölf Spieler ihren Anteil am Erfolg hatten. Außerdem möchte ich mich bei unseren Eltern bedanken, die uns über alle drei Spiele herausragend unterstützt haben." FCBB U15: Bilal Abdallah, Alec Anigbata, Dobroslav Dochev, Tarik Idriz, Karl Krautzberger, Anton Lukashov, Georg Mast, Clement Meddeb, Paul Prantl, Abraham Retz, Leon Thiel und Noah Wabersich. U14 ist bei der Süddeutschen dabei

Auch für die U14 geht die Saison weiter: Am Wochenende fand die südostdeutsche Meisterschaft bei Lokalkonkurrent TS Jahn München statt. Der FCBB musste sich in einer spannenden Partie gegen die Gastgeber zwar 73:78 geschlagen geben; gegen Chemnitz (78:64) und Jena (71:59) konnte das Team von Trainer Steffen Hamann allerdings jeweils Siege verbuchen und somit den zweiten Platz sichern. Die nächste Runde steigt am Wochenende des 18./19. Mai erneut beim TS Jahn. Die weiteren Gegner sind dann Frankfurt und die SG Viernheim/Weinheim.

Trainer Steffen Hamann: „Ein tolles Wochenende liegt hinter uns, die Jungs haben es sich redlich verdient, bei der süddeutschen Meisterschaft zu spielen. Wir bedanken uns herzlich für den Support der Eltern und Fans, der es den Jungs ermöglicht hat, mit viel Energie zu spielen." FCBB U14: Ye Chen, Ognjen Cocic, Tobias Gross, Till Hähnert, Ivan Kharchenkov, Henri Kreissl, Luka Pesic, Bastian Spier, Niklas Stötzler, Yonas Ströl, Ivan Volf, Leonardo von Holzschuher und Marvin Zubayr. U12 holt südbayerischen Titel

Die U12 der Bayern hat sich mit drei Siegen aus drei Spielen erfolgreich für die bayerische Meisterschaft qualifiziert. Im ersten Spiel konnte man sich 90:68 im Derby gegen den TSJahn durchsetzen und damit den Grundstein für die Qualifikation legen. Auch das zweite und dritte Spiel ging deutlich an die Mannschaft von Trainer Franz Rupprecht: Leitershofen (143:31) und Schwaben-Meister Nördlingen (107:54) waren unterlegen.

Trainer Franz Rupprecht: „Wir sind stolz auf die Jungs. Die Spiele haben aber auch gezeigt, dass wir noch einiges verbessern können und daran gilt es jetzt in den kommenden beiden Wochen konzentriert zu arbeiten." FCBB U12: Joshua Audifferen, Felix Bodeewes, Deppe, Damon Doman, Yannik Ehlers, Koray Grenz, Robin Kurr, Frederik Lyakine, Morris Owusu, Theo Roesinger, Nikolas Sermpezis, Theo Tenkmann, Yannick Teßmar, Leandro Thiele und Winston Weekes.

Diesen Artikel teilen

Weitere news