matteo

Zwei Erfolge der Bayern gegen Urspring

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die U19 der Bayern aus der Nachwuchs-Bundesliga NBBL konnte ihr Hauptrunden-Duell mit Urspring mit 93:71 (57:34) Punkten erfolgreich gestalten. Nach einem misslungenen Start (3:11/3. Spielminute) spielten die Münchner ihre individuelle Qualität aus und drehten die Partie noch im ersten Viertel. Es war die starke erste Hälfte, die den Gastgebern den Sieg garantierte. Durch eine unkonzentrierte defensive Leistung in der zweiten Halbzeit verlor man aber die zweite Hälfte mit einem Punkt. Damit steht die U19 nach erst drei Spielen ungeschlagen auf dem dritten Tabellenplatz.

U19-Coach Andreas Wagner: „Nach dem schlechten Start haben wir eine wirklich souveräne erste Halbzeit gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir das Ergebnis nur noch gehalten, da wir leider einen Gang zurückgeschaltet haben. Wichtig für das Team war, dass alle Spieler ihre Spielpraxis erhalten haben."

Das nächste Wochenende ist spielfrei in der NBBL. Weiter geht es für die U19 am Sonntag, den 9.12., bei Tabellenführer Ludwigsburg. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

FCBB U19: Sasha Grant (19 Punkte), Jason George (17), Bruno Vrcic (17), Matej Rudan (15/9 Rebounds/5 Blocks), Kilian Binapfl (13), Jeremia Agyebong (7/8 Assists), Clint Schönheiter (2), Mohamed Sillah (2/10 Rebounds), Noah Jallow (1), Matteo Brazzi, Philipp Walz und Jonas Gieseck.

Erfolgreicher Start auch in die JBBL-Hauptrunde für die U16 der Bayern: Im Heimspiel gegen Urspring zeigte das Team von Trainer Florian Wedell eine konzentrierte Leistung und erarbeitete sich einen ungefährdeten 110:61 (62:39)-Sieg. Besonders der zweite Spielabschnitt ging mit 32:9 Punkten deutlich an die jungen Münchner, die ihre Führung kontinuierlich ausbauten. Starke 27 Assists ließen alle zwölf eingesetzten Spieler punkten.

U16-Coach Florian Wedell: „Unser Ziel war es, besonders das Urspringer Inside-Game zu stoppen und das Rebounding zu dominieren. Beide Ziele haben wir erfüllt, haben den Passweg nach innen gut verteidigt und auch unter den Brettern mit 52 Rebounds stark gearbeitet. Erfreulich war auch das Comeback von Joni März."

Für die U16 geht es am Sonntag (2.12.) zum Spitzenspiel nach Ulm. Spielbeginn ist um 12.30 Uhr.

FCBB U16: Benjamin Schröder (19 Punkte), Jonas März (18), Ivan Borissov (17), Marco Frank (14), Robbie Groh (13/10 Rebounds), Sebastian Hartmann (8), Maxwell Dongmo Temoka (5/8), Luis Wulff (4), Christian Skladanowski (4), Alec Anigbata (4), Abraham Retz (2) und Tarik Idriz (2).

Diesen Artikel teilen

Weitere news