jbbl_18_19_fcbb_nuernberg_spieltag2_benjamin-schroeder

Die U16 gewinnt auch in Memmingen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Siegesserie der U16 hält an: Die Jugend-Bundesliga-Auswahl der Bayern überzeugte sowohl offensiv als auch defensiv im Auswärtsspiel bei der BBU Allgäu/Memmingen und gewinnt am Ende verdient 83:45 (39:20). Damit steht der FCBB vor dem letzten Spieltag der Vorrunde unbesiegt auf dem ersten Platz der Süd-Ost-Gruppe der JBBL.

Gegen Memmingen erwischten die Münchner einen sauberen Start: Mit einer intensiven, kommunikativen Defense ließ man im ersten Viertel nur vier Punkte zu (21:4/10. Spielminute). Diese Intensität konnte man im zweiten Abschnitt allerdings nicht halten. So verlegte man wiederholt Korbleger und verpasste die Chance, sich bis zur Halbzeit weiter abzusetzen (39:20/20.). Doch Coach Florian Wedell fand in der Pause deutliche Worte und seine Mannschaft brachte das Spiel mit schönem Teamplay souverän zu Ende.

Wedell nach dem Spiel: „Wir hatten uns vor dem Tip-Off das Ziel gesetzt, dieses Mal besser ins Spiel zu starten als in den letzten Partien. Dies ist uns auch gelungen. Hierbei hat uns besonders unser Rebounding geholfen. Unter den Brettern haben wir dominiert. Unsere Defense war insgesamt in Ordnung, aber für unseren Einsatz und unsere Bemühungen gibt es ein großes Lob."

An diesem Donnerstag reist die U16 gemeinsam mit der U15 und U14 nach Bologna, Italien. Dort kann sich das Team bis Sonntag mit Trainingseinheiten und Testspielen auf das letzte Vorrundenspiel am 11. November (15 Uhr) gegen Augsburg vorbereiten.

FCBB U16: Luis Wulff (24 Punkte), Tarik Idriz (16/10 Rebounds), Benjamin Schröder (15), Maxwell Dongmo Temoka (9), Louis Nauthon (6/11), Robbie Groh (5), Christian Skladanowski (3), Alec Anigbata (2), Sebastian Hartmann (2), Marco Frank (1) und Abraham Retz.

Diesen Artikel teilen

Weitere news