20220103_JBBL-22

Die U16 startet mit Derbyerfolg beim Jahn ins neue Jahr

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nur ein Spiel stand am Wochenende für die FCBB-Leistungsteams an: Die U16-Bundesligamannschaft feierte einen klaren Derbyerfolg beim TS Jahn München. Ohne Einsatz waren die Regionalliga-Mannschaft und die U19; das Spiel der 1. Regionalliga Südost wurde vorzeitig aufgrund des Rückzugs von Gegner Bad Aibling abgesagt. Spontan entfiel das U19-Duell mit Frankfurt als Corona-Vorsichtsmaßnahme.

Gut aus der dreiwöchigen Spielpause kam die U16 beim TS Jahn: Nach einer Woche Training mit zwei Testspielen sorgte die Mannschaft von Steffen Hamann schnell für klare Verhältnis. Bemerkenswert in der ersten Halbzeit: Mit 15:14 holte man mehr offensiv Rebounds als defensiv Rebounds. Auf dieser Grundlage feierte man einen klaren 84:53 (42:29)-Erfolg und weist nach fünf Hauptrundenspielen eine Bilanz von 3:2 Siegen aus.

Coach Hamann: „Mit dem ersten Spiel im neuen Jahr können wir zufrieden sein. Über weite Strecken haben wir sehr stark verteidigt und im Angriff den Ball laufen lassen. Am kommenden Sonntag heißt es dann, den Tabellenführer versuchen zu ärgern. Wir freuen uns drauf."

Am kommenden Sonntag geht die kurze Reise zum unbesiegten Tabellenführer Ulm.

FCBB U16: Nikolas Sermpezis (20 Punkte/3 Dreier), Didier Mbida (19), Jesse Lawrence (9), Matteo Petters (8), Mateo Vigneault (6), Marvin Zubayr (6), Morris Owusu (3), Giuliano Aufiero (3), Robin Kurr (2), Alexander de Groot (2) und Michail Petrukhnov.

Das kommende Regionenliga-Spiel des FCBB III gegen Rosenheim wurde verlegt, die U19 hat regulär spielfrei. Die U14 empfängt am Wochenende in der Bayernliga die ebenfalls noch unbesiegten Ulmer.


Diesen Artikel teilen

Weitere news