Lenny_Anigbata_Lubu

Knappe Niederlage in Ludwigsburg, Sieg gegen Gießen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Kaum Zeit zu trainieren haben die U19-Basketballer des FC Bayern Basketball derzeit: Alle drei Tage steht eine Nachholpartie an, in der vergangenen Woche war die Mannschaft von Khee Rhee und Andreas Wagner zunächst in Ludwigsburg und darauf gegen Gießen gefordert.

Beim Topspiel in Ludwigsburg zeigt man eine starke erste Halbzeit (31:26), verlor aber im letzten Viertel (11:21) den Zugriff und musste sich knapp 68:73 geschlagen geben. Die Niederlage bedeutet, dass die Bayern bei zwei noch ausstehenden Spielen die Ludwigsburger nicht mehr als Gewinner der Hauptrundengruppe Süd verdrängen können.

Beim Heimspiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs aus Gießen am FC Bayern Campus galt es angesichts des immer noch reduzierten Kaders (zehn gesunde Spieler), vor allem die Spielzeit gleichmäßig zu verteilen. Die Gastgeber glänzten mit 50-prozentiger Dreierquote und verbuchten einen 75:53 (42:33)-Erfolg.

In den abschließenden Nachholpartien geht es noch gegen Jena und Südhessen um die Platzierungen und eine gute Ausgangslage für die Playoffs (ab 20. März).

FCBB U19: Aleksa Vucetic (14 Punkte in Ludwigsburg/4 gegen Gießen), Lenny Anigbata (13/10), Amar Licina (11/17), Luis Wulff (11/10), Maxwell Dongmo Temoka (7/9), Sebastian Hartmann (5/12), Georg Mast (4/0), Luka Pesic (3/6), Robbie Groh (0/3) und Niklas Stötzler (-/2).

Diesen Artikel teilen

Weitere news