Promitheas-Bayern_Day3-30

Platz sechs für die U16 beim Turnier in Italien

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach mehr zwei Jahren ohne Auslandsreise der FCBB-Jugendteams hat die U16 erstmals wieder internationale Erfahrung sammeln können mit der Teilnahme am hochkarätig besetzten Turnier in Bassano del Grappa in Italien. In vier Tagen standen vier Partien in Venetien auf der Agenda.

Die Bayern-Talente starteten gegen die stark eingeschätzten Gastgeber aus Bassano ins Turnier. Und die Italiener waren in allen Belangen überlegen, es galt eine 58:81-Auftaktniederlage als Erfahrung zu verkraften. Am nächsten Tag ging es gegen den FC Barcelona weiter, gegen die Spanier zeigten die Bayern eine kämpferische Partie, die bis Ende des dritten Viertels offen war und erst im Schlussviertel 48:62 verloren ging.

Dritter Kontrahent war das griechische Team Patras in einem Duell auf Augenhöhe. Es entwickelte sich ein sehr knappes Spiel, welches den Münchnern mit dem 64:62-Errfolg ein verdientes Erfolgserlebnis bescherte. Der Sieg brachte sie ins Spiel um Platz fünf, hier traf die Mannschaft um Coach Steffen Hamann und Assistent Renato Kapular gegen Stella Azzurra Rom an. Die Bayern waren nach der Belastung der Vortage erkennbar müde und mussten sich zum Abschluss den Italienern deutlich mit 44:76 Punkten geschlagen geben.

Promitheas-Bayern_Day3-72
Mateo Vigneault ausgezeichnet

Zum Abschluss wurde jedoch FCBB-Youngster Mateo Vigneault (Jahrgang 2008) zum „Rising Star" des Turniers gewählt. Er spielt diese Saison schon in der Jugend-Bundesliga JBBL, ist aber eigentlich noch für die U14 spielberechtigt.

„Nach so langer Zeit mal wieder auf einem international topbesetzen Turnier zu spielen zu können, tat der Mannschaft sichtlich gut. Mit Bassano, Barcelona oder auch Real Madrid war die Crème de la Crème des Jugendbasketballs vertreten und unsere Jungs haben sich gegen körperlich zum Teil deutlich stärkere Teams kämpferisch gezeigt und viel Erfahrung gesammelt. Ein großer Dank geht an die Organisation von Orange 1 Bassano, die ein U16-Turnier auf die Beine gestellt haben, welches in Europa seines Gleichen sucht", bilanzierte Coach Hamann.

FCBB U16: Giuliano Aufiero, Dominik Dolic, Robin Kurr, Morris Owusu, Nikolas Sermpezis, Mateo Vigneault, Koray Grenz, Jesse Lawrence, Didier Mbida, Ivan Volf, Matteo Petters und die beiden Gastspielern Jonas Zilinskas (Bamberg) und Fynn Schott (Fürstenfeld/Österreich).

Ab dem kommenden Wochenende beginnen die Playoffs in der U16-Bundesliga mit zwei Duellen mit Heidelberg (13. und 20. März).


Diesen Artikel teilen

Weitere news