FCBB-Nachwuchs

Jugendtrainer Florian Wedell nach Dänemark

Increase font size Schriftgröße

Nach zehn Jahren im Jugendprogramm verlässt Trainer Florian Wedell den FC Bayern Basketball: Zur neuen Saison wechselt er als Assistenztrainer zum dänischen Erstligisten Bakken Bears, der nationaler Rekordmeister ist und an der Qualifikation zum dritthöchsten europäischen Wettbewerb teilnimmt, der Fiba Champions League.

Wedell war 2012 als Student nach München gekommen und durchlief das gesamte Nachwuchsprogramm des FCBB in verschiedenen Funktionen. Als Trainer feierte er mit der U14 zweimal die deutsche Meisterschaft (2016, 2017) und 2019 den ersten Titel der Bayern in der U16-Bundesliga JBBL.

Als Absolvent der BBL-Trainerausbildung (2015 bis 2018) war er zudem Stipendiat des EHCB/EuroLeague Head Coaches Board. Seit zwei Jahren fungierte Wedell auch als Co-Trainer bei deutschen Nachwuchs-Nationalmannschaften, so zuletzt bei der U20.

„Macht jetzt den nächsten Schritt“

 „Florian hat sich seit Beginn seiner Trainertätigkeit jedes Jahr verbessert, hatte viel Geduld und Ehrgeiz und konnte sich dank der Unterstützung seiner Mentoren Berthold Bisselik und zuletzt Andreas Wagner zu einem Fachmann mit viel Fingerspitzengefühl entwickeln“, sagt FCBB-Abteilungsleiter Andreas Minges. „Es ist immer schade, wenn sich die Wege trennen, andererseits sind wir dankbar für die gemeinsamen Erfolge und stolz auf seinen nächsten großen Entwicklungsschritt. Die Türen zu unserem Team stehen ihm auch in Zukunft offen.“

Und Andreas Wagner, technischer Direktor des Nachwuchsprogramms: „Florian hat sich über die letzten zehn Jahre bei uns zu einem großartigen Basketballtrainer entwickelt. Es freut uns sehr, dass er jetzt den nächsten Schritt macht, und wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.“

Florian Wedell sagt: „Nach zehn schönen, intensiven und wahnsinnig lehrreichen Jahren beim FCBB ist München für mich inzwischen Heimat geworden. Umso schwerer fällt mir der Abschied von allen Freunden, Bekannten, Kollegen und dem gesamten Verein, mit dem ich mich immer verbunden fühlen werde. Ich bin dem FC Bayern und allen, die mich in München begleitet und unterstützt haben, wahnsinnig dankbar für die schöne Zeit und behalte viele, viele Erinnerungen, von denen ich sicher noch lange zehren werde.“

Auch Interessant