img_9892

FCBB II überzeugt im Playoff-Auftakt gegen Iserlohn

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die zweite Mannschaft des FC Bayern München hat den Start in die Playoffs der ProB gegen die Iserlohn Kangaroos mit 85:74 (47:41) für sich entschieden und sich die 1:0-Führung in der Best-of-Three-Serie durch eine überzeugende Leistung absolut überzeugend verdient. Grundlage für den wichtigen Auftakt-Erfolg waren eine überragende Dreierqoute im ersten Viertel (70 Prozent) sowie eine zupackende Verteidigung im dritten Viertel (lediglich elf zugelassene Punkte). Topscorer vor 400 Zuschauern im Audi Dome war der überragend aufgelegte Nelson Weidemann mit 27 Punkten. Spiel zwei folgt am kommenden Samstag, den 09.03.2019, um 19.30 Uhr in Iserlohn.

Für den FCBB II spielten: Nelson Weidemann (27 Punkte/3 Dreier), Bruno Vrcic (12), Erol Ersek (10), Jacob Knauf (8), Matej Rudan (8), Rijad Avdic (8), Constantin Schmitt (4), Jason George (3), Jannick Jebens (3), Viktor Frankl-Maus (2), Sasha Grant und Daniel Zdravevski.

Coach Greene: „Das erste Spiel zu Hause zu spielen, ist nicht immer einfach. Die gute Dreierqoute im ersten Viertel hat uns gleich das nötigte Selbstbewusstsein gegeben. Dennoch war die Verteidigung in der ersten Halbzeit nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. In der zweiten Halbzeit war die Verteidigung deutlich besser, und wir haben mit unserer Penetration auch den Korb besser attackiert. Wir dürfen jetzt jedoch keineswegs nachlassen, da das zweite Spiel in Iserlohn ganz anders und wahrscheinlich härter werden wird."

1.Viertel

Coach Greene musste auf Julius Düh, Kilian Binapfl und Nemanja Markovic verzichten und nominierte für das Duell mit dem fünften der Nordgruppe Nelson Weidemann, Viktor Frankl-Maus, Matej Rudan, Bruno Vrcic und Jacob Knauf.

Die Gäste erspielten sich leichte Vorteile zum Auftakt (5:9/4.Spielminute), dies sollte jedoch die einzige Gästeführung in den 40 Spielminuten bleiben. Ab diesem Zeitpunkt begann das bayrische Dreierfestival im ersten Viertel: Sieben Dreier von Bruno Vric (1), Nelson Weidemann (2), Erol Ersek (2), Matej Rudan (1) und Rjiad Avdic (1) bestraften die Iserlohner-Zonenverteidigung gnadenlos - 28:21 nach den ersten zehn Minuten.

  1. Viertel

Die Greene-Schützling blieben auch im zweiten Viertel extrem fokussiert und schraubten den Vorsprung erstmals in eine zweistellige Differenz (34:24/13.).

In der Folge verlor das Spiel ob der fehlenden Dreier etwas an Spektakel, die Bayern überzeugten aber mit kontrolliertem Spiel und der beständigen Führung (41:30/17.). Zur Halbzeit hatten bereits neun FCBB-Spieler gepunktet - 47:41.

  1. Viertel

Zum Start in die zweite Halbzeit leisteten sich die Gastgeber einige Nachlässigkeiten und holten Iserlohn so zurück in die Partie (47:44/22.), doch Jacob Knauf beendete die dreiminütige Durststrecke (49:44/23.).

Das Viertelende gehörte dann den Bayern, die die letzten 150 Sekunden mit einem 9:0-Lauf beendeten - 66:52.

  1. Viertel

Zwei einfache Punkten von Topscorer Nelson Weidemann (70:57/32.) hätten quasi die Vorentscheidung sein können, doch die erfahrene Gästetruppe machte es mit einem Dreier noch einmal spannend (76:70/38.). Ein Stop-the-Clock-Versuch sollte jedoch erfolglos bleiben, da sich Nelson Weidemann und Erol Ersek an der Freiwurf-Linie schadlos hielten und den ersten Playoff-Sieg 2019 perfekt machten.

Die nächsten Spiele der ersten Playoff-Runde (Best-of-three)
  • 09. März, 19.30 Uhr: Iserlohn — FCBB II
  • 16. März, 17 Uhr: FCBB II — Iserlohn (falls nötig)

Diesen Artikel teilen

Weitere news