Dritter Sieg in Folge

ProB: 81:63-Derbysieg in Oberhaching und Dizdarevics Debüt

Increase font size Schriftgröße

Die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball hat am Samstagabend das Derby bei den Tropics in Oberhaching 81:63 (40:33) gewonnen und damit den fünften Saisonsieg eingefahren. Für das Team von Coach Demond Greene war es zugleich der dritte Erfolg in Serie, womit man nun wieder im Kampf um die Playoff-Plätze eingreift. Topscorer der jungen Bayern waren Kapitän Viktor Frankl-Maus und Matej Rudan (beide 15 Punkte).

Erfreuliche Nachrichten gab es schon vor Spielbeginn: Erstmals in dieser Saison stand ein kompletter Kader zur Verfügung. Nach der Rückkehr einiger verletzter Spieler zuletzt gab es diesmal auch das Debüt von Dino Dizdarevic zu registrieren. Der 24-Jährige durchlief das Bamberger Jugendprogramm und wechselte 2017 für ein Jahr zu den damals erstklassigen Rockets nach Erfurt. Er absolvierte insgesamt 26 Spiele in der BBB, vergangene Saison war Dizdarevic für den ProB-Konkurrenten Coburg im Einsatz (11,6 PpS). Für den flexiblen Flügelspieler ist es eine Rückkehr nach München: Er stammt aus Unterhaching und absolviert hier nun eine Ausbildung zum Rettungssanitäter.

Die größere Rotation machte sich bereits bei den Tropics positiv bemerkbar. Greene schickte Frankl-Maus, Ersek, George, Knauf und Rudan als Starting-Five auf das Parkett. Der FCBB startete gut, der Kapitän eröffnete mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Spiel; noch im ersten Viertel gelang dem FCBB II ein 9:0-Lauf. Doch die Gastgeber ließen nicht locker: Mit ihrer physisch starken Spielweise blieben sie auf Sichtweite. Mit einer guten Trefferquote bei den Dreiern (50 % bis zur Pause) hielten die Gäste dennoch ihre Führung.

Trotz am Ende 23 Ballverlusten spielte der FCBB II auch nach der Pause seine Stärken in der Verteidigung und im Rebound (insgesamt 39, elf offensive) aus. Center Jacob Knauf legte mit elf Punkten und elf Rebounds erneut ein Double-Double auf.

Demond Greene sagte: „Wir haben als Mannschaft sehr gut offensiv gespielt, die Punkte waren auf viele Spieler verteilt. Defensiv konnten wir fast alles umsetzten, was wir uns vorgenommen haben und die Tropics in eigener Halle bei nur 63 Punkten halten. Wir hatten leider zu viele Ballverluste. Doch unsere gute Verteidigung hat es uns trotzdem erlaubt, dass wir trotzdem nicht in den Rückstand gerieten. Unser Zugang Dino bringt viel Erfahrung mit und versteht, wie ein Nachwuchsprogramm funktioniert. Somit wird er im Training unseren jungen Spielern viel weitergeben können. Er ist ein sehr vielseitiger Flügelspieler.“

Der FCBB II verabschiedet sich nun für die Weihnachtspause aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd, im neuen Jahr trifft man dann gleich zu Beginn im Audi Dome auf Tabellenführer Elchingen.

FCBB II: Viktor Frankl-Maus (15 Punkte), Matej Rudan (15), Jakob Knauf (11/11 Rebounds), Dino Dizdarevic (11), Sasha Grant (7), Erol Ersek (6), Jason George (5), Nils Schmitz (4), Moritz Noeres (3), Julius Düh (2), Mohamed Sillah (2), Emmanuel Womala.

Die ProB-Heimspiele im Audi Dome (für Dauerkarten-Inhaber frei):

  • Sa., 4.1., 19 Uhr: FCBB II – Baskets Elchingen           
  • Sa., 25.1., 14 Uhr: FCBB II – Baunach Young Pikes       
  • Sa., 8.2., 14 Uhr: FCBB II – Giessen 46ers Rackelos
  • Sa., 29.2., 15 Uhr: FCBB II – Skyliners Frankfurt Juniors
Weitere Inhalte
Auch Interessant